Sa, 18. August 2018

Mitten in Frankfurt

26.08.2011 09:30

Spaß-Guerilla fesselt Börsen-Wahrzeichen

Spaßguerilla-Angriff auf die Börse in Frankfurt: Ein Künstler-Team hat den Wahrzeichen Bulle und Bär in einer Nacht-und-Nebel-Aktion Woll-Fesseln angelegt und ihnen Maulkörbe verpasst. Auch Hörner-Wärmer und ein "Häufchen" aus Wolle strickten die Teilnehmer eines Flashmobs den beiden Bronzestatuen. Der "Angriff" war Teil eines Kunstprojekts sogenannter Guerilla-Stricker, die Handarbeiten, Spaßkultur und politischen Protest vereinen wollen.

"Guerilla-Stricken bewegt sich zwischen den Polen Niedlichkeit und Übergriff", sagten die Künstler, die aus München stammen und in Frankfurt nur zu Gast waren. Sie nennen sich "Kommando Agnes Richter", benannt nach einer Heidelberger Psychiatrie-Patientin, die im 19. Jahrhundert ihre Anstaltsjacke bestickte.

Drei Tage lang hatten die Münchner zuvor in mehreren Workshops Interessierten ihre spezielle Art des Strickens beigebracht, die ohne Nadeln auskommt. Wie lange die beiden Tierfiguren eingesponnen bleiben, ist unklar.

Laut der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" fand das Guerilla-Stricken als Kunstprojekt im Rahmen der Ausstellung "Do it yourself" im Museum für Kommunikation statt. Ob die Aktion einen Bezug zu der aktuellen Lage an den Finanzmärkten hat, "Muss sich der Betrachter selbst ausdenken", so einer der Sprecher der Ausstellung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.