Tragödie auf Schutzweg

Fußgänger (81) in Innsbruck von Auto erfasst - tot

Tirol
03.02.2023 09:41

Schrecklicher Unfall am Donnerstagabend in Innsbruck: Ein 81-jähriger Einheimischer wurde beim Überqueren eines Schutzweges von einem Auto erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Dabei erlitt der Pensionist derart schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Ereignet hat sich der tragische Unfall gegen 18.30 Uhr. Eine 58-jährige Autolenkerin fuhr auf der Kaiserjägerstraße in Richtung Süden, als zeitgleich der Fußgänger einen Schutzweg überqueren wollte. „Der 81-Jährige war schwarz gekleidet. Laut Aussage der Fahrzeuglenkerin übersah sie den Fußgänger. Es kam zum Zusammenstoß“, berichtete die Polizei.

Verletzungen waren zu schwer
Der Pensionist wurde durch den Aufprall zunächst gegen die Windschutzscheibe und dann auf die Straße geschleudert. Er erlitt schwerste Verletzungen. Trotz Reanimation durch die alarmierten Rettungskräfte verstarb der 81-Jährige noch an der Unfallstelle.

Die Autolenkerin war laut eigenen Angaben mit rund 40 km/h unterwegs. Zum Unfallzeitpunkt regnete es. „Es war dunkel, die Straßenbeleuchtung war eingeschalten. Die Fahrbahn war nass und es spiegelte“, so die Ermittler. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele