Monatelang verschanzt

Das wirre Weltbild des Reichsbürgers im Keller

Niederösterreich
29.01.2023 06:02

Er verschanzte sich mit sechs Kindern, recherchierte nach Falcos Tod vor Ort und schrieb Bücher mit kritischem Gedankengut.

Dass sich jemand mit sechs Kindern - darunter ein Baby - aus Angst vor der Endzeit in einem Weinviertler Keller bei Hadres (NÖ) versteckt und verbarrikadiert, ist an und für sich schon mehr als verwunderlich. Wie berichtet, verhaftete die Polizei den verdächtigen Reichsbürger (es gilt die Unschuldsvermutung), nachdem er Beamte der Bezirkshauptmannschaft mit Pfefferspray attackiert hatte. Im Keller wurde eine Langwaffe aus dem Dritten Reich gefunden.

Betrachtet man die Biografie des 54-Jährigen, wird einem so manches klar. Vor etwa 30 Jahren lebte er in Niederösterreich in der Wohnung eines Bekannten. Er soll schon damals Vater von sechs – heute erwachsenen – Kindern gewesen sein.

Der in Österreich geborene, begabte Fotograf setzte sich nach Aufenthalten in Deutschland und England schließlich in die Dominikanische Republik ab. Dort erfuhr er im Februar 1998 vom schrecklichen Unfalltod Falcos. In der Folge recherchierte er am Unfallort, bei Ärzten und Zeugen. Und bot seine Ergebnisse auch der „Krone“ an. Danach arbeitete er an einem eigenen Falco-Musical.

Seit Langem betätigte sich der intelligente und literarisch Bemühte als Autor. Immerhin schaffte er es, ein Dutzend Werke zu veröffentlichen: Bücher, in denen Kritiker Nazi-Gedankengut erkennen wollen. Zurück in Österreich erstand der „Literat“ bei Hadres mehrere Weinkeller. Offenbar, wie sich jetzt herausstellte, deshalb, um dort unter der Erde mit seiner Lebensgefährtin (40) und sechs Kindern versteckt zu leben.

Künstlername, um sich von Opa zu distanzieren?
Und um seine wohl belastende Familienabstammung zu verheimlichen, wählte er bereits vor vielen Jahren einen Künstlernamen – damit niemand erfährt, dass sein Großvater eine echte Nazigröße im Dritten Reich war.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele