Mo, 20. August 2018

Ersatz für Agüero

19.08.2011 09:03

Falcao wechselt für 40 Mio. Euro von Porto zu Atletico

Atletico Madrid hat Stürmerstar Radamel Falcao von Europa-League-Sieger FC Porto verpflichtet. Portugals Meister bestätigte am Donnerstag den Transfer. Die Ablösesumme für den 25-jährigen Kolumbianer beträgt 40 Millionen Euro.

Falcao soll bei Atletico den zu Manchester City abgewanderten Argentinier Sergio Agüero ersetzen (siehe Infobox). In der vergangenen Saison hatte der Porto-Stürmer alleine in der Europa League 17 Tore erzielt. Erst im Juli hatte Falcao seinen Vertrag bis 2015 verlängert.

Falcao ist nicht der einzige Spieler, der von Porto zu Atletico wechselt. Der Stürmer erhält in Madrid von Mittelfeldspieler Ruben Micael Gesellschaft. Für ihn überweise Atletico fünf Millionen Euro an den FC Porto.

Chelsea holt Nachwuchshoffnung Lukaku
Auch der FC Chelsea hat am Transfermarkt zugeschlagen. Die "Blues" verpflichteten den belgischen Teamstürmer Romelu Lukaku von Anderlecht. Laut britischen Medienberichten sollen die Londoner eine Ablöse von 21 Millionen Euro für den 18-Jährigen bezahlt haben. Lukaku gilt als ähnlicher Spielertyp wie sein nunmehriger Chelsea-Teamkollege Didier Drogba.

Lukaku könnte sein Debüt für Chelsea am Samstag im Premier-League-Heimmatch gegen West Bromwich Albion (Paul Scharner) geben. "Ich muss mich noch in allen Bereichen verbessern, technisch, läuferisch und im Abschluss", meinte der Teenager bescheiden. Vor zwei Jahren hatte Lukaku das Chelsea-Heimstadion Stamford Bridge noch mit seiner Schulklasse besucht, damals hatte sich der Belgier im Fanshop ein Trikot der "Blues" gekauft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Serie A
Fehlstart für Inter gegen Sassuolo
Fußball International
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.