Sechs Opfer erschossen

Russischer Amokläufer fasste lebenslange Haft aus

Ausland
28.12.2022 15:55

Nach tödlichen Schüssen auf Studenten in einer Universität der russischen Millionenstadt Perm hat ein Gericht den Schützen zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Richter sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass der Mann vor einem Jahr bei dem bewaffneten Überfall sechs Studenten tötete und 47 Menschen verletzte. Er werde in ein Straflager für Schwerverbrecher eingewiesen, meldete die russische Nachrichtenagentur Interfax.

Der Mann hatte im September 2021 mit einem Jagdgewehr auf dem Gelände der Staatlichen Universität in der 1200 Kilometer östlich von Moskau gelegenen Stadt Perm um sich geschossen. Der Täter hat kein Motiv für die Schüsse genannt.

Solche Gewalttaten häufen sich inzwischen in Russland. Vor drei Monaten richtete ein 34 Jahre alter Mann in der russischen Teilrepublik Udmurtien an der Wolga ein Blutbad in einer Schule an. Er tötete insgesamt 15 Menschen, darunter elf Kinder, und verletzte mehr als 20 Personen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele