Sitzung unterbrochen

Klimaaktivisten sorgen für Tumult während Landtag

Nachrichten
14.12.2022 10:30

„Tunnelspinne stoppen“ und „Hört auf den Klimarat“ stand auf den Plakaten, die Klimaaktivisten auf der Besuchertribüne des Vorarlberger Landtags entrollt hatten.  

Noch bevor FPÖ-Klubchef Christof Bitschi mit seinem Redebeitrag beginnen konnte, wurde es laut auf der Besuchertribüne des Landtags. „Tunnelspinne stoppen“ und „Hört auf den Klimarat“ stand auf den Plakaten, die Klimaaktivisten dort entrollt hatten. 

„Wir haben einen Klimanotstand“, rief einer der Aktivisten. „Für Sie gibt es keine Redezeit. Wir haben eine Geschäftsordnung“, antwortete Landtagspräsident Harald Sonderegger. Das allerdings beeindruckte die Klimaschützer wenig. 

Sonderegger - unterstützt von Landtagsdirektorin Borghild Goldgruber-Rainer - trat vor die Tribüne, forderte die jungen Damen und Herren nochmals höflich auf, sich ruhig zu verhalten, ansonsten würden sie aus dem Saal entfernt. Auch die Wort zeigten wenig Wirkung. „Wir sollten dringend Unterstützung haben“, bat Goldgruber-Rainer schließlich die Exekutive um Hilfe. 

„Es ist eine noch nie dagewesene Dauerkatastrophe“, versuchte eine der Klimaaktivistinnen ihre Rede fortzusetzen, als wenige Augenblicke später die ersten Störenfriede aus dem Saal gebracht wurden. Sonderegger unterbrach die Sitzung, Erst nach ein paar Minuten durfte Bitschi mit seiner Rede zum Bugetvoranschlag fortfahren.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele