Sa, 18. August 2018

Vollrausch mildernd

10.08.2011 11:49

Überfall mit 4,46 Promille auf Tiroler - Haft für Deutschen

Ein 53-jähriger Mann aus Ellmau in Tirol ist im heurigen März am frühen Morgen Opfer eines Überfalls geworden. Mit 90 Euro Beute flüchtete der Räuber, im Mai wurde er schließlich ausgeforscht. Als der Deutsche mit seiner Saisonarbeit beginnen wollte, klickten für ihn die Handschellen. Doch der 21-Jährige konnte sich an die Tat nicht mehr erinnern - mit mindestens 4,46 Promille, die er zum Zeitpunkt des Überfalls hatte, kein Wunder. Nun wurde er zu einem Jahr verurteilt.

Der 53-jährige Ellmauer war gegen 5.30 Uhr am Morgen des 30. März im Ortszentrum auf dem Weg zur Arbeit. Plötzlich wurde er von hinten gepackt und spürte ein Messer am Hals. "Geld her oder ich stech dich ab!", so die Worte des jungen Mannes, dem das Opfer dann 90 Euro aushändigte. Danach ließ der Räuber von ihm ab und verschwand.

Verdacht fiel rasch auf 21-jährigen Deutschen
Zeugenbefragungen folgten, auch die Auswertung von Aufnahmen einer Videokamera. Der Verdacht fiel schließlich auf einen deutschen Saisonarbeiter. Als der 21-Jährige im Mai nach Tirol kam, um die Sache zu klären und die Saisonarbeit zu beginnen, wurde er mit Handschellen erwartet – und saß seither in Untersuchungshaft.

Am Dienstag musste der 21-Jährige schließlich auf der Anklagebank Platz nehmen – aber er wisse nichts mehr vom Morgen des Überfalls. Das konnte auch die Sachverständige bestätigen. Bei dieser Alkoholmenge, die der Bursche vor der Tat getrunken hatte, musste er mindestens 4,46 Promille gehabt haben, wodurch ein Filmriss durchaus vorstellbar sei.

Vollrausch vom Schöffensenat mildernd gewertet
Diesen Vollrausch wertete der Schöffensenat extrem mildernd und verhängte ein Jahr Gefängnis, neun Monate davon auf Bewährung. Ohne Alkohol muss man für eine solche Tat mit mehreren Jahren Haft rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.