Nach Gleitschirm-Crash

Tourist beschimpft Absturzopfer und Einsatzkräfte

Vorarlberg
05.08.2022 12:53

Unglaubliche Szenen spielten sich am Mittwoch auf der, in unmittelbarer Nähe zur österreichischen Grenze gelegenen, Riedbergpass-Straße zwischen Oberstdorf und Balderschwang (Bayern) ab. Um einen abgestürzten Gleitschirmpiloten, der schwere Wirbelsäulenverletzungen erlitten hatte, per Notarzthubschrauber bergen zu können, musste die Straße gesperrt werden. Das brachte einen Touristen derartig in Rage, dass er neben den Polizisten vor Ort auch das Absturzopfer beleidigte.

Ein 28-jähriger Gleitschirmpilot stürzte aus unbekannter Ursache nahe der Passhöhe des Riedbergpasses in steilem Gelände ab. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen an der Wirbelsäule zu. Er musste mit einem Rettungshelikopter in ein Krankenhaus geflogen werden. Im Zuge des Rettungseinsatzes musste für den Helikopter die Straße gesperrt werden.

Ein Tourist, welcher vor der Sperrung warten musste, regte sich darüber auf und behinderte die Exekutive, die bei der Rettung des Verletzten unterstützten. Als er gebeten wurde, sich zu seinem Fahrzeug zu begeben, äußerte er sich abfällig über den Verletzten und beleidigte einen Polizeibeamten. Er kann nun mit einer Anzeige rechnen.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
2° / 4°
starker Regen
2° / 4°
starker Regen
5° / 7°
starker Regen
4° / 7°
starker Regen



Kostenlose Spiele