04.08.2022 17:23 |

Glück im Unglück

Paragleiter stürzte wegen Thermikproblem in Tiefe

Zu einem Paragleiterabsturz kam es am Donnerstagnachmittag auf der Emberger Alm in Berg im Drautal. Ein 74-jähriger Deutscher stürzte mit seinem Gleiter in die Tiefe und blieb in einer Baumkrone hängen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 74-Jährige startete kurz nach 13 Uhr mit seinem Paragleitschirm auf der Emberger Alm und wollte Richtung Tal fliegen. Nach nur zehn Minuten Flugzeit sackte der Gleitschirm plötzlich ab und stürzte in die Tiefe.

Thermikproblem als Unfallursache
Der Deutsche blieb beim Absturz in einer Baumkrone hängen. Sofort machte sich ein Team der Bergrettung Oberes Drautal auf den Weg, um dem Mann zur Hilfe zu eilen. In der Zwischenzeit konnte sich der 74-Jährige aber selbst aus seiner misslichen Lage befreien. Als Grund für den Absturz werden von der Polizei Thermikprobleme angegeben.

Der Urlauber begab sich selbstständig in das Spital.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)