Flughafenchef entsetzt

Wirbel um zweckentfremdete Rollstühle in London

Ausland
26.07.2022 23:01

Der Chef des Londoner Flughafens Heathrow ist zutiefst empört. Ihm sind zuletzt zahlreiche Meldungen über Reisende zu Ohren gekommen, die Rollstühle zweckentfremdet haben sollen. Zuletzt gingen zahlreiche TikTok-Videos viral, in denen sich Personen mithilfe von Rollstühlen an langen Warteschlangen vorbeischmuggeln - nicht weil sie gehbehindert sind, sondern weil sie schneller zu ihren Flügen gelangen möchten.

John Holland-Kaye äußerte sich am Dienstag gegenüber dem Radiosender LBC dazu: „Bei Passagieren, die Rollstühle zur Unterstützung benötigen, sehen wir eine größere Nachfrage als vor der Pandemie.“ Manche Menschen würden dies schamlos ausnützen, um schneller zu ihrem Abflug zu kommen. „Das ist schlicht und einfach falsch. Wir müssen diejenigen schützen, die wirklich Hilfe benötigen“, betonte der Flughafen-Chef.

Zitat Icon

Das ist schlicht und einfach falsch. Wir müssen diejenigen schützen, die wirklich Hilfe benötigen!

John Holland-Kaye - Flughafenchef von London-Heathrow

Lange Wartezeiten wegen Personalmangels
Am Flughafen Heathrow kam es in den vergangenen Tagen, wie auch an anderen britischen Flughäfen, zu stundenlangen Wartezeiten aufgrund eines akuten Personalmangels. Besonders bei den Sicherheitskontrollen, aber auch bei der Gepäckabfertigung fehlt es deutlich an Arbeitskräften. Heathrow hat nun die Fluglinien dazu aufgefordert, zahlreiche Verbindungen zu streichen. Ziel ist es, die Zahl der Abreisenden auf 100.000 täglich zu reduzieren.

Holland-Kaye vermutet ein viral gegangenes TikTok-Video als Ursache für den Vorfall. Der Clip zeigt, wie ein Brite am Flughafen der spanischen Insel Ibiza eine Verletzung vortäuscht, um schneller durch die Sicherheitskontrollen zu gelangen. Daraufhin erschienen auf TikTok etliche weitere Filmchen mit Anleitungen, die zeigen, wie man Verletzungen authentischer vortäuscht.

Betroffene sollen rechtzeitig Hilfe beantragen
Der Heathrow-Chef forderte nun Reisende mit echten Nöten dazu auf, sich rechtzeitig bei dem betreffenden Flughafen zu melden und Hilfe zu beantragen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele