Feldhofer betroffen

„Einige“ positive Corona-Tests bei Rapid - Absage!

Bei Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer ist eine Corona-Infektion nachgewiesen worden. Wie der Bundesligist am Montag bekannt gab, befindet sich der Steirer ohne schwerwiegende Symptome in häuslicher Quarantäne. Innerhalb des Betreuerstabs hätten „einige Corona-Tests positiv angeschlagen“, vermeldeten die Hütteldorfer.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Montag startet die gesamte Profimannschaft von Rapid mit der Vorbereitung auf die bevorstehende Saison. Am Programm stehen die obligatorischen Leistungstests. Für Dienstag sind zwei Trainingseinheiten auf dem Rasen angesetzt.

Die ersten offiziellen Einheiten mit dem gesamten Kader müssen allerdings ohne den Cheftrainer stattfinden. „Bei einer Routinetestung innerhalb des Betreuerteams haben einige Corona-Tests positiv angeschlagen, darunter auch jener Test von Trainer Ferdinand Feldhofer. Unser Cheftrainer hat keine schwerwiegenden Symptome und befindet sich, so wie seine Kollegen, in häuslicher Quarantäne“, so der Klub in einer Mitteilung.

Aus diesem Grund wurde auch das für Dienstag angesetzte medienöffentliche Training abgesagt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol