Freiwillige vor

Die „Krone“ sucht wieder den Herzensmenschen!

Das ganze Land sagt „Danke“. Wir suchen Freiwillige, die sich besonders hervorgetan haben - ihnen winkt der „Krone“-Award.

Corona, Krieg in Europa und Teuerung haben es schonungslos aufgezeigt: Probleme kann man nur lösen, wenn man zusammenhält. In Niederösterreich ist das gelebte Realität: 650.000 Menschen sind aktiv in Vereinen organisiert, 300.000 geben in informellen Bereichen wie Nachbarschaftshilfe rund um die Uhr ihr Bestes.

Himberg feierte Platz 3 bei der Gemeindewertung (Bild: Huber Patrick)
Himberg feierte Platz 3 bei der Gemeindewertung
Johanna Köppel aus Ungerndorf im Weinviertel (Bild: Imre Antal)
Johanna Köppel aus Ungerndorf im Weinviertel

Die „Kronen Zeitung“ will deshalb in Zusammenarbeit mit „Service Freiwillige“ erneut jene vor den Vorhang bitten, die oft unbedankt und im Verborgenen ihre (karitative) Freiwilligenarbeit leisten – die Schirmherrschaft haben wieder Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und „Krone“-Herausgeber Dr. Christoph Dichand über. Im vergangenen Jahr startete die „Krone“ gemeinsam mit der Plattform „Service Freiwillige“ die Aktion „Krone Herzensmensch“, um Vereine, Personen und Gemeinden ins Rampenlicht zu stellen, die für ihre Dorfgemeinschaft, ihre Angehörigen oder für Bedürftige so viel Gutes tun.

Die unzähligen Einsendungen im vergangenen Jahr haben gezeigt, welch breites Spektrum an freiwilliger Arbeit es in Niederösterreich gibt, und die „Krone-Herzensmenschen 21“ haben uns mit ihren persönlichen Geschichten und Erlebnissen zutiefst berührt und in den Bann gezogen. Am 14. November 2021 wurden die ersten „Krone-Herzensmensch“-Trophäen vergeben - bedingt durch die Corona-Pandemie im kleinen Rahmen.

Ein Sommerfest in Zellerndorf
Als vereinsfreundlichste Gemeinde wurde dabei Zellerndorf im Weinviertel prämiert. Der Termin für den Hauptpreis, ein Fest mit der „Krone“, steht inzwischen fest: Am 30. Juli treten Francine Jordi sowie Die Wilden Kaiser auf die Bühne direkt auf dem Sportplatz. Geboten wird auch Wiesengaudi mit Musik „aus der Dose“. Los geht es um 17.30 Uhr.

Auch Hermine Naderer wurde „Herzensmensch 2021“. (Bild: Imre Antal)
Auch Hermine Naderer wurde „Herzensmensch 2021“.

Während dort die Vorbereitungsarbeiten laufen, suchen „Service Freiwillige“ und die „Krone“ nun wieder nach Preisträgern. Welche Menschen haben sich zum Beispiel im Bereich der Nachbarschaftshilfe besonders verdient gemacht? Welche Vereine haben sich durch ihre Arbeit besonders verdient gemacht, leisten beispielsweise verstärkte Jugendarbeit oder herausragende soziale Hilfe? Und natürlich suchen wir, da wird es für Bürgermeisterinnen und Bürgermeister interessant, wieder die vereinsfreundlichste Gemeinde. Nähere Informationen zur „Krone-Herzensmensch“-Aktion lesen Sie im Info-Kasten. Die Jury freut sich auf viele interessante Einsendungen.

So machen Sie mit:
Die emotionalsten, umweltfreundlichsten, nachhaltigsten und sozialsten Vereine können ab sofort eingesendet werden. Bitte um eine kurze Erläuterung sowie die Kontaktdaten des Vereines. Gleichzeitig suchen wir Einzelpersonen, die sich in allen Bereichen der Nachbarschaftshilfe besonders verdient gemacht haben. Wenn Ihre Gemeinde ganz besonders vereinsfreundlich ist, können Sie den Ort in einer eigenen Kategorie ebenfalls nominieren. Insgesamt werden attraktive und individuelle Sachpreise im Gesamtwert von 50.000 Euro ausgelobt. Einsendungen ab sofort per Post an: Kultur.Region.Niederösterreich, „Krone Herzensmensch“, Neue Herrengasse 10, 3100 St. Pölten oder via Internet an: krone.at/herzensmensch (Hier finden sich auch nähere Informationen und die Teilnahmebedingungen). Einsendeschluss ist der 12. August.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele