17.05.2022 14:30 |

Gassenfeste

„Keine Absage, eine Veränderung“

Die Nachricht, dass dieses Jahr sowohl das Linzergassenfest als auch das Kaiviertelfest nicht stattfinden werden, sorgt bei Bevölkerung und Politik für Unmut.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Sandra Woglar-Meyer, Chefin des Altstadtmarketings: „Wir planen die Feste ein Dreivierteljahr vorher - das war vergangenen Herbst. Damals haben wir uns entschieden, die Feste nicht zu veranstalten. Weil die Corona-Lage zu unsicher war“, sagt sie.

Stattdessen habe der Altstadtverband Veranstaltungs-Formate entwickelt, die auch in der Pandemie funktionieren. „So zum Beispiel der Vielklang“. Vier Vielklänge sind in nächster Zeit geplant, dabei gibt es Konzerte auf verschiedenen Plätzen in der Altstadt. „Es ist also keine Absage, sondern eine Veränderung“, erklärt Woglar-Meyer. Bühnen oder aufgebaute Gastronomie gibt es hier nicht. „Wir nutzen die umliegenden Lokale“, sagt sie. Nächstes Jahr wird wieder neu entschieden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 02. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)