Linzer- und Kaigasse

Kritik am geplanten Aus für zwei Stadt-Gassenfeste

Salzburg
16.05.2022 10:00
Zwar wäre es dank Corona-Lockerungen wieder möglich, in den Gassen der Stadt Salzburg zu feiern, trotzdem zögert der Salzburger Altstadtverband. Er plant, die beiden Gassenfeste heuer nicht zu veranstalten. Politik und Bevölkerung reagieren darauf mit Kritik, der Verband will aber für Ersatz sorgen.

Linzergassenfest und Kaigassenfest gibt es nun schon seit zwei Jahren nicht mehr – bisher coronabedingt. Geht es nach dem Altstadtverband, soll das auch so bleiben. So seien die beiden Gassenfeste „nicht mehr zeitgemäß“. Dafür hagelt es seitens der Politik, aber auch von der Gastronomie heftige Kritik.

Beim Altstadtverband versteht man die Aufregung nur bedingt. So sei alles noch nicht in Stein gemeißelt, außerdem seien vier Ausgaben des Flanierfestivals „Vielklang“ geplant. Diese würden bei den Besuchern ebenfalls sehr gut ankommen. Entwarnung gibt es für alle Trachten-Fans: Der Rupertikirtag im September soll wie gewohnt stattfinden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele