31.03.2022 06:00 |

Versteckt im Prater

Wien baute im Verborgenen neue Schwimmhalle

In nur wenigen Monaten entstand im Wiener Stadionbad eine innovative Stahlhalle, die eine Winternutzung des 50-Meter-Beckens ermöglicht.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eine spektakuläre Sportstätte wurde im Wiener Prater in nur wenigen Monaten errichtet. Das neue Bad liegt so verborgen, dass den Bau kaum jemand mitbekommen hat. Nur vom wenig belebten Marathonweg im Wiener Prater aus gelingt ein entfernter Blick auf die große neue Schwimmhalle im Stadionbad, die bislang nur Schwimmsport-Insidern ein Begriff ist. Die „Krone“ kennt die Hintergründe zum innovativen Projekt.

Die Winter-Traglufthalle über dem 50-Meter-Sportbecken war in die Jahre gekommen. 2010, als das Stadthallenbad saniert wurde, wurde die elastische Hülle erstmals für Vereinsschwimmer aufgeblasen. Die Wiener Sportstättenoffensive und eine EU-Förderung ermöglichten nun den Hallenbau, der modern und mobil ist.

Stahlkonstruktion fährt im Sommer auf Schienen neben das Becken
Denn im Sommerbetrieb des weitläufigen Bades fährt die 62,17 Meter lange, 31 Meter breite und 7,80 Meter hohe Stahlhallenkonstruktion auf im Boden eingelassenen Schienen über den generalsanierten Garderobentrakt nebenan. Was ermöglicht, dass das Becken im Sommerfreibad wie bisher genutzt wird.

Zitat Icon

Zusätzliche Bahnen werden von den Schwimmvereinen in Wien dringend benötigt!

Ulli Dittrich vom SVS Simmering

Aus Freiluft-Sportbecken wird Hallenbad
Nach der Freiluftsaison aber gleitet die Halle über das Becken und macht es zum Hallenbad. Der Schwimmsport jubelt: „Zusätzliche Bahnen werden von den Vereinen dringend gebraucht“, sagt Ulli Dittrich vom SVS Simmering. In ganz Österreich gibt es nur fünf Indoor-Becken mit der olympischen Länge von 50 Metern. Zwei im Stadthallenbad, in der Südstadt, in Linz und in Graz.

Offizielle Eröffnung im Mai geplant
Über das sechste derartige Becken freut sich jetzt die Leopoldstadt. Eröffnet wird die Halle im Mai von Sportstadtrat Peter Hacker. Dann wird auch verraten, wer sie konkret nutzen darf.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 04. Juli 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Stock Adobe, Krone KREATIV)