25.03.2022 15:50 |

Skifliegen in Planica

Slowenischer Vierfach-Sieg! Kraft bester ÖSV-Adler

Die Slowenen haben am Freitag beim Weltcup-Skifliegen in Planica einen historischen Vierfach-Sieg gefeiert: Zigar Jelar holte seinen ersten Weltcupsieg vor Peter Prevc, Anze Lanisek und Skiflug-Weltcupleader Timi Zajc! Es war erst der zweite Vierfach-Sieg der Weltcup-Geschichte nach 1990, als Armin Kogler vor Hubert Neuper, Toni Innauer und Klaus Duscherer dem ÖSV diesen Triumph beschert hatten. Stefan Kraft wurde als bester Österreicher Sechster, Manuel Fettner Zehnter.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Entscheidung im Gesamt-Weltcup zwischen Leader Ryoyu Kobayashi (JPN) und Verfolger Karl Geiger (GER) ist noch nicht gefallen, der Japaner baute seinen Vorsprung als Fünfter im Vergleich zum Deutschen (12.) aber auf bereits 89 Punkte aus. Damit reicht dem Asiaten schon ein 20. Platz beim letzten Einzelbewerb am Sonntag zu seinem zweiten Weltcup-Gesamtsieg.

Die Nation und die Athleten der Stunde kommen allerdings aus Slowenien. Sowohl im Nationencup als auch im Skiflug-Weltcup sind die Gastgeber vor dem Teambewerb am Samstag und dem Abschlussbewerb in einer starken Jäger-Rolle. In diesen Disziplinen hat ja Österreich noch gute Chancen auf die Kugeln, allerdings ist Stefan Kraft bereits hinter Jelar und Zajc zurückgefallen: Dem Salzburger fehlen 30 Punkte auf Jelar bzw. zehn auf Zajc.

Kraft: „Cool, dass ich noch dabei bin“
„Ich tue mir mit der Schanze noch ein bisserl schwer. Ich bin sehr flach und bringe noch nicht so viel Druck hinein. Es geht zum Schanzentisch ganz anders als in den letzten beiden Wochenenden“, analysierte Kraft im ORF-TV-Interview. Sein letzter Flug sei ihm da am besten gelungen (228 m). „Jetzt könnte es noch einmal losgehen“, scherzte der Salzburger. „Es war noch nicht die Energie in den Sprüngen heute, trotzdem werde ich Sechster, echt ein sehr guter Wettkampf.“ Im Kampf um die kleine Kristallkugel weiß Kraft um die Stärke der Slowenen. „Cool, dass ich noch dabei bin. Es wird sehr schwer gegen die Slowenen, wenn man das hier sieht, die sind auf der Schanze eingeschossen. Wir haben noch zwei Tage und ich werde es noch genießen.“

Manuel Fettner als Zehnter freute sich nach 227 und 231 m über die zweitbeste ÖSV-Platzierung. „Es ist mein erstes Top-Ten-Ergebnis im Skifliegen“, sagte Fettner. „Waren echt gute Sprünge und ich bin megahappy.“ Auch er sieht es eng für den Nationencup. „Wenn es so weitergeht, können wir froh sein, dass am Sonntag die Saison zu Ende geht und nicht noch ein Tag an Planica drangehängt wird. Aber ich bin davon überzeugt, dass wir das schaffen werden.“

Daniel Tschofenig wurde mit 224,5 und 222,5 m als 14. drittbester ÖSV-Mann. Der vorletzte Programmpunkt beim Weltcup-Finale ist am Samstag (10.00 Uhr) das Team-Fliegen. Für das ÖSV-Team wurden Michael Hayböck, Tschofenig, Fettner und Kraft nominiert. Im Nationencup ist Österreich mit 5.394 Punkten noch 255 Zähler vor Deutschland bzw. 294 vor Slowenien in Front. Doch allein im Teambewerb am Samstag, für das Slowenien haushoher Favorit ist, werden 400 Punkte vergeben.

Endstand:
1. Ziga Jelar (SLO) 468,2 Punkte (232,0 m/239,0)
2. Peter Prevc (SLO) 464,8 (226,0/237,0)
3. Anze Lanisek (SLO) 458,5 (230,0/230,5)
4. Timi Zajc (SLO) 454,8 (228,0/224,0)
5. Ryoyu Kobayashi (JPN) 452,8 (223,5/237,0)
6. Stefan Kraft (AUT) 450,3 (222,0/228,5)
7. Domen Prevc (SLO) 443,5 (234,5/220,0)
8. Yukiya Sato (JPN) 442,9 (231,5/238,5)
9. Halvor Egner Granerud (NOR) 442,2 (229,5/234,5)
10. Manuel Fettner (AUT) 441,8 (227,0/231,0)
11. Kamil Stoch (POL) 438,3 (228,0/222,0)
12. Karl Geiger (GER) 436,3 (213,0/232,5)
13. Marius Lindvik (NOR) 435,3 (223,0/228,5)
14. Daniel Tschofenig (AUT) 430,6 (224,5/222,5)
15. Jakub Wolny (POL) 429,5 (228,0/226,0)
16. Anze Semenic (SLO) 429,4 (219,0/231,0)
17. Michael Hayböck (AUT) 427,9 (220,0/230,5)
18. Piotr Zyla (POL) 427,7 (218,0/226,0)
19. Andreas Wellinger (GER) 426,2 (220,0/241,5)
20. Andrzej Stekala (POL) 422,0 (223,0/224,0)
21. Johann Andre Forfang (NOR) 416,9 (213,0/232,0)
22. Bor Pavlovcic (SLO) 416,7 (221,5/210,0)
23. Artti Aigro (EST) 414,4 (220,0/214,0)
24. Jan Hörl (AUT) 412,7 (209,0/233,0)
25. Daniel Huber (AUT) 412,3 (219,0/216,0)
26. Dawid Kubacki (POL) 408,2 (208,5/228,5)
27. Lovro Kos (SLO) 407,1 (215,0/227,5)
28. Joacim Ödegaard Björeng (NOR) 403,5 (219,0/225,0)
29. Cene Prevc (SLO) 388,6 (214,5/219,0)

Disqualifiziert: Bendik Jakobsen Heggli (NOR)

Gesamtwertung (nach 27 von 28 Bewerben):
1. Ryoyu Kobayashi (JPN) 1589
2. Karl Geiger (GER) 1500
3. Halvor Egner Granerud (NOR) 1205
4. Marius Lindvik (NOR) 1131
5. Stefan Kraft (AUT) 1045
6. Markus Eisenbichler (GER) 943
7. Anze Lanisek (SLO) 891
8. Timi Zajc (SLO) 661
9. Jan Hörl (AUT) 652
10. Cene Prevc (SLO) 621
11. Daniel Huber (AUT) 544
12. Robert Johansson (NOR) 531
13. Piotr Zyla (POL) 458
14. Killian Peier (SUI) 450
15. Yukiya Sato (JPN) 450
Weiter:
16. Manuel Fettner (AUT) 410
25. Daniel Tschofenig (AUT) 242
27. Philipp Aschenwald (AUT) 220
35. Clemens Aigner (AUT) 153
36. Ulrich Wohlgenannt (AUT) 133
38. Michael Hayböck (AUT) 91
45. Thomas Lackner (AUT) 49
52. Markus Müller (AUT) 34
53. Markus Schiffner (AUT) 31
66. Maximilian Steiner (AUT) 8
69. Markus Rupitsch (AUT) 7

Weltcup-Skifliegen - Gesamt:
1. Ziga Jelar (SLO) 230
2. Timi Zajc (SLO) 210
3. Stefan Kraft (AUT) 200
4. Piotr Zyla (POL) 138
5. Peter Prevc (SLO) 134
6. Anze Lanisek (SLO) 126
7. Ryoyu Kobayashi (JPN) 111
8. Karl Geiger (GER) 80
9. Yukiya Sato (JPN) 71
10. Marius Lindvik (NOR) 60
11. Manuel Fettner (AUT) 60
12. Johann Andre Forfang (NOR) 57
13. Kamil Stoch (POL) 56
14. Dawid Kubacki (POL) 54
15. Domen Prevc (SLO) 53
Weiter:
16. Michael Hayböck (AUT) 53
19. Daniel Tschofenig (AUT) 37
23. Daniel Huber (AUT) 25
30. Ulrich Wohlgenannt (AUT) 14
32. Thomas Lackner (AUT) 9
36. Jan Hörl (AUT) 7

Nationencup (33):
1. Österreich 5394
2. Deutschland 5139
3. Slowenien 5100
4. Norwegen 4871
5. Japan 3808
6. Polen 2002
7. Schweiz 824
8. Russland 684
9. Finnland 347
10. Tschechien 54
11. Kasachstan 50
Frankreich 50
13. Kanada 40
14. Bulgarien 35
15. Estland 30
16. USA 8
17. Italien 6
18. Türkei 2

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol