olympiaheldin

Bronze-Plank denkt an Sportmanagement-Karriere

Vorarlberg
21.02.2022 11:45

In Sachen Bildung hat die Bronze-Gewinnerin von Tokio Bettina Plank noch lange nicht genug. Nach einem abgeschlossenen Studiengang zu Sozialer Arbeit, denkt die Karateka nun an eine Managementausbildung, welche im Herbst starten könnte. Auch im Sport will die Feldkircherin weiter für Furore sorgen.

Vorarlbergs Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Bettina Plank flog mit viel Optimismus nach Fudscheira (VAE). Bei Premiere League Turnieren gibt es ab heuer statt eines K.O.-Systems im Vorrundenpool eine Vorrundengruppe, in der jede Kämpferin dreimal kämpft.

Die beiden besten der Vorrunde steigen ins Viertelfinale auf, Plank wurde nach zwei Siegen und einer Niederlage Zweite. Dann war Endstation, Plank unterlag der Filipina Junna Tsukii 0:3. Sportlich konzentriert sich die Feldkircherin auf die Europameisterschaften in der Türkei, die Ende Mai ausgetragen werden.

Auch in Sachen Ausbildung stellt die, ab Donnerstag 30-Jährige, neue Überlegungen an. Nach dem Abschluss des Studiengangs Soziale Arbeit könnte ab Herbst eine Sportmanagementausbildung folgen: „Noch bin ich in der Überlegungsphase, aber diese Ausbildung reizt mich sehr.“ Zwei Niederlagen gab es für Hanna Devigili (19) in Fudscheira. Die Fraxnerin kämpfte zum ersten Mal in der Premiere League in der Klasse bis 61 kg.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
14° / 14°
starke Regenschauer
13° / 18°
starke Regenschauer
14° / 17°
starke Regenschauer
14° / 18°
leichter Regen



Kostenlose Spiele