Zuerst Regen am Montag

Temperaturen bis zu 15 Grad in der kommenden Woche

Österreich
06.02.2022 12:32

In der kommenden Woche sind bereits milde Tagestemperaturen von bis zu 15 Grad zu erwarten. Wie die Meteorologen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Sonntag prognostizierten, kommt nach Regen- und Graupelschauern am Montag ab Dienstag immer mehr die Sonne zum Vorschein. In der Früh muss dennoch mit Minusgraden gerechnet werden.

Die markante Kaltfront zieht am Montag zwar bereits in der Früh nach Südosten ab, mit dem Einfließen kalter Luft bleibt es aber auch noch tagsüber sehr unbeständig mit Regen-, Schnee- und Graupelschauern. Auch Gewitter sind möglich. Zwischendurch kommt aber immer wieder auch die Sonne hervor. Nur in den nördlichen Staulagen schneit es teils anhaltend. Wetterbegünstigt ist der Süden, hier bleibt es tagsüber oft schon niederschlagsfrei. Auch der Wind ist schwächer, sonst bläst starker bis stürmischer West- bis Nordwestwind. Die Frühtemperaturen belaufen sich auf minus ein bis plus vier Grad, die Tageshöchsttemperaturen auf zwei bis acht Grad.

Es wird wärmer
Eine Warmfront streift am Dienstag im Norden vorbei und es ziehen einige dichte Wolkenfelder über den Himmel, im Osten sind stellenweise auch ein paar Regentropfen möglich. Durchwegs sonnig bleibt es im Süden, aber auch im Westen setzt sich am Nachmittag noch strahlender Sonnenschein durch. Lebhafter Wind weht im Norden und Osten, im Bereich des Wienerwaldes und im Wiener Becken. Die Frühtemperaturen erreichen minus sechs bis plus drei Grad, die Tageshöchsttemperaturen vier bis elf Grad.

Bis zu 15 Grad am Mittwoch
Am Mittwoch präsentiert sich das Wetter insgesamt von seiner sonnigen und auch trockenen Seite. Lediglich im Norden und Osten sowie am Alpenostrand und in der Südoststeiermark startet der Tag noch mit letzten dichteren Wolken. Diese werden im Laufe des Vormittags aber immer weniger. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis West. Minus sieben bis plus acht Grad zeigt das Thermometer in der Früh. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit sieben bis 15 Grad erreicht.

Sonnenschein auch am Donnerstag
Am Donnerstag ist im Ostalpenraum hoher Luftdruck weiter wetterbestimmend. Mit diesem scheint bis zum Abend die Sonne in allen Landesteilen von einem weitgehend strahlend blauen Himmel. Oft ist der Himmel sogar wolkenlos. Erst gegen Abend machen sich im Norden und Osten mitunter erste dichtere Wolken bemerkbar. Dazu weht meist nur schwacher Wind aus Süd bis West. Die Temperaturen in der Früh erreichen zwischen minus sieben und plus zwei Grad. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit neun bis 14 Grad erreicht.

Vereinzelte Regenschauer
Der Freitag startet in nahezu allen Landesteilen mit Sonnenschein. In inneralpinen Becken und Tälern können sich mitunter auch Nebel oder Hochnebel zeigen. Mit im Tagesverlauf auffrischendem Westwind ziehen nördlich des Alpenhauptkammes schließlich allmählich dichtere Wolken auf. Mit ihnen muss bis zum Abend entlang der Alpennordseite zwischen dem Bregenzerwald und dem Mostviertel mit einsetzendem Regen gerechnet werden. Die Schneefallgrenze liegt oberhalb von 1.000 und 1.300 Meter Seehöhe. Die Frühtemperaturen belaufen sich auf minus vier bis plus fünf Grad, nachmittags hat es sieben bis 13 Grad.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele