NÖ-Pläne gegen Virus

Omikron-Variante: „Boostern ist die beste Waffe“

Die Vorbereitungen auf die Omikron-Welle in Niederösterreich sind unter Dach und Fach. Es gibt Pläne zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur, und auch die Testkapazitäten können bei Bedarf rasch kräftig hochgefahren werden. Die positive Nachricht zum Thema: Der Impffortschritt macht Grund zur Hoffnung.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Zahl der Infizierten steigt stark an: 1263 – darunter 204 Omikron – neue Fälle wurden gestern von Landessanitätsstab gemeldet. Es muss also wieder viel häufiger getestet werden.

30 Stationen „auf Knopfdruck“
Zehn behördliche Drive-in-Teststationen gibt es bisher. Nun wurden weitere Standorte festgelegt und Personal organisiert. „Wir können auf Knopfdruck bis zu weitere 30 Teststationen hochfahren“, erklären Landesvize Stephan Pernkopf und Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig. Es wird sich dabei aber nicht nur um Drive-in-Lösungen handeln: „Wichtig ist rasche und direkte Erreichbarkeit.“

Zitat Icon

Der Impffortschritt in Niederösterreich ist derzeit gut. Mein Appell an alle Bürger: Lassen Sie sich bitte auf jeden Fall boostern.

Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf

 Versorgung ist gesichert
Gleichzeitig liefen auch die Gespräche mit dem Gemeindebund und anderen Organisationen auf Hochtouren. Mit dem Resultat, dass Pläne für die Sicherstellung der Wasserversorgung und ähnlicher Dienste vorliegen. Im Bereich der Landesregierung wird Homeoffice nun wieder stark ausgebaut – eine Aktion, der sich – so hofft man – viele heimische Unternehmen anschließen werden.

Fokus auf Kliniken
Besonderes Augenmerk liegt natürlich auf dem Betrieb der Landeskliniken. Fix eingeteilte Teams, Impfung und Tests sollen den reibungslosen Ablauf garantieren.

756.829 sind geboostert
Positiv bewerten Experten indes die aktuellen Zahlen im Bereich der Corona-Impfung. Das Interesse am Vakzin ist in Niederösterreich groß, 756.829 Bürger haben auch schon eine Booster-Impfung. Derzeit gibt es noch 85.000 Menschen, die sich die dritte Impfung holen könnten. An sie richten sich Pernkopf und Königsberger-Ludwig: „Die beste Waffe gegen Omikron ist das Boostern!“

Lukas Lusetzky
Lukas Lusetzky
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-1° / 3°
Schneefall
-1° / 2°
starker Schneefall
-1° / 3°
starker Schneefall
1° / 3°
Schneeregen
-2° / 1°
Schneefall