04.01.2022 15:10 |

Kameramann infiziert

Boris Johnson: Keine Isolation nach Kontakt?

Auch im neuen Jahr reißen die Vorwürfe gegen Boris Johnson wegen möglicher Corona-Regelbrüche nicht ab: Der britische Premierminister hat sich nach der Aufzeichnung seiner Neujahrsansprache Ende 2020 nicht in Quarantäne begeben, obwohl ein Kameramann danach positiv getestet wurde. Der Infizierte soll keine Maske getragen und sich weniger als zwei Meter des 57-Jährigen aufgehalten haben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Unter diesen Umständen mussten sich Kontaktpersonen gemäß der Regeln eigentlich zehn Tage lang selbst isolieren. Ein britischer Regierungssprecher sagte, der Kontakt sei nicht so eng und weniger als 15 Minuten lang gewesen, weshalb Johnson sich nicht isoliert habe. Dem „Mirror“ zufolge bestätigen Aufnahmen einen längeren und engeren Kontakt.

Video: Lockdown-Party: Foto bringt Johnson unter Druck

In den vergangenen Wochen haben mehrere Enthüllungen des „Mirror“ und anderer Medien Johnson unter Druck gesetzt. So sollen etwa während der strikten Corona-Lockdowns in der Downing Street mehrere Partys gefeiert worden sein.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).