04.01.2022 08:59 |

Neuer Pro-Atom-Kurs

Kaiser zur Atomenergie: „Zynismus der Geschichte“

Was bedeutet der neue Pro-Atomstrom-Kurs der EU für Kärnten? Landeshauptmann Peter Kaiser dazu: „Das macht unsere Bemühungen gegen das AKW Krško mit Sicherheit nicht einfacher.“ 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das letzte „komplette“ Jahr vor der Landtagswahl, die am 5. März 2023 stattfinden wird, hat begonnen – und zwar mit einer Überraschung. Die EU brachte die Atomenergie als „grüne“ Zukunftsperspektive ins Spiel. Bei einem schrillen die Alarmglocken: Landeshauptmann Peter Kaiser. Unter den aktiven Politikern ist er wohl der einzige, der schon einmal von der Exekutive hart, aber herzlich von einer Demo entfernt wurde. Kaiser wurde am 3. September 1990 in Krško als Anti-Atomaktivist aus der Demozone getragen.

„Es wird schwierig, gegen die EU-Pläne anzukämpfen“, so Kaiser zur „Krone“. Für wirksamen Protest oder Widerstand sei Österreich einfach zu klein. „Daher ist es umso wichtiger, in Österreich, aber auch unter allen österreichischen EU-Parlamentariern mit einer einheitlichen Stimme aufzutreten und zu sprechen.“

EU schlägt Pro-Atom-Kurs ein
Für den Landeschef ist es ein übler „Zynismus der Geschichte“, dass just in dem Augenblick, in dem man in Deutschland Reaktoren vom Netz nimmt, eine deutsche EU-Kommissionspräsidentin, namentlich Ursula Von der Leyen, einen Pro-Atom-Kurs einschlägt. LH Kaiser: „Das macht unsere Bemühungen gegen das AKW Krško mit Sicherheit nicht einfacher.“ Wobei man der Ehrlichkeit halber sagen muss, dass Resolutionen des Kärntner Landtages oder der Landesregierung in Slowenien bisher stets im Kübel landeten.

Fritz Kimeswenger
Fritz Kimeswenger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)