17.12.2021 08:00 |

Nach „Nein“ zu Ausbau

Spar-Chef Drexel: „Online-Riesen wird es freuen“

Spar-Aufsichtsratschef Gerhard Drexel glaubte bis zuletzt an ein Einlenken von Heinrich Schellhorn für die Europark-Verordnung. Was das Nein der Grünen für das Projekt bedeutet und was die nächsten Schritte des Unternehmens sind, erklärt Drexel im „Krone“-Interview.

Herr Drexel, haben Sie mit dem Nein zur Verordnung gerechnet?

Nein. Heinrich Schellhorn ist sich der Tragweite seiner Entscheidung nicht bewusst. Seine Weigerung ist eine Brüskierung des Landeshauptmanns und der Beamten, die die Verordnung nach klaren Kriterien verfasst haben. Sein Nein ist ein Schlag gegen den Salzburger Handel. Die internationalen Handelsriesen Amazon und Co. wird es freuen. Amazon-Chef Jeff Bezos wird sich bedanken.

Welche Schritte kann Spar setzen, um die Erweiterung noch zu erreichen?

Wir werden nun die rechtlichen Möglichkeiten besprechen, die wir in Angriff nehmen können. Es wird rechtliche Schritte geben. Das kann man so nicht stehen lassen, dagegen muss vorgegangen werden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)