Anrainer verärgert

Immer Wirbel um Schießplatz im Bezirk Wr. Neustadt

Die Schießübungen des Heeres am TÜPL Großmittel sind vielen Anrainern ein Dorn im Auge. Während das Getöse aber normalerweise nach kurzer Zeit wieder vorbei ist, wird seit Montag aus allen Rohren gefeuert. „Hier geht es zu wie im Krieg“, klagt etwa Fritz Steinbach. Verständnis für die Kritiker gibt es aber nicht
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Seit neun Jahren wohne ich hier in Siegersdorf. Natürlich war mir bewusst, dass die Schießerei vom Truppenübungsplatz ein Dauerthema sein wird, aber die aktuelle Lage ist unhaltbar“, erklärt Fritz Steinbach beim Lokalaugenschein der „Krone“. Der 78-jährige Pensionist kritisiert aber nicht nur die Lautstärke und Wucht der Schussübungen im Bezirk Wiener Neustadt – immerhin erzittert sogar sein Fußboden im Haus –, sondern versteht auch nicht die mangelnde Kommunikation des Bundesheeres. Auf Anrufe reagierte man beim Befehlsstab nämlich großteils überhaupt nicht.

Kein friedliches Miteinander
Auf Anfrage der „Krone“ wird im Verteidigungsministerium wieder mit alter Leier argumentiert. Den Truppenübungsplatz gebe es schon seit der Zeit von Maria Theresia, und man muss eben auch militärische Übungen abhalten, heißt es. Ein friedliches Miteinander mit der Bevölkerung sieht wohl anders aus.

Josef Poyer
Josef Poyer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 2°
Schneeregen
2° / 3°
bedeckt
-1° / 1°
bedeckt
-1° / 1°
Schneefall
1° / 1°
Nebel
(Bild: Krone KREATIV)