Spur nach Wien

Omikron-Mutation in Mödlinger Abwasser entdeckt

Neue Anzeichen auf eine Ausbreitung der Omikron-Mutation wurden jetzt in Niederösterreich entdeckt. Weil in einer Kläranlage in Mödling ein Signalwert überschritten wurde, werden die Proben genauer unter die Lupe genommen. Laut „Krone“-Infos führt die Spur aber nach Wien.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Insgesamt sechs Omikron-Fälle werden derzeit in Niederösterreich gemeldet. Fünf Betroffene gelten derzeit noch als aktiv infiziert. Ein Asylwerber im Erstaufnahmezentrum in Schwechat im Bezirk Bruck an der Leitha gilt seit Montag wieder als genesen. Wie der Molekularbiologe Andreas Bergthaler im Rahmen der Pressekonferenz mit Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) bestätigte, ist die Omikron-Mutation nun auch erstmalig im niederösterreichischen Abwasser nachgewiesen worden.

Zusammenhang mit bekannten Fällen?
In einer Kläranlage in Mödling ist ein Signalwert für die Variante überschritten worden. „Soweit ich weiß, stimmt das ganz gut überein mit bereits bekannten Omikron-Fällen, die aus dem Einzugsgebiet dieser Kläranlage Tage davor gemeldet wurden. Das schauen wir uns gerade näher an“, erklärte Bergthaler. Ob die Werte mit bereits bekannten Fällen in Zusammenhang stehen, bleibt somit weiter unklar.

Spuren führen nach Wien
Seitens des Sanitätsstabes Niederösterreich heißt es dazu auf Anfrage der „Krone“: „Uns ist ein Omikron-Fall, der ursprünglich aus dem Bezirk Mödling stammt, bekannt. Der Betreffende ist allerdings derzeit in Wien aufhältig und dort als Omikron-Fall gemeldet. Die festgestellten Signalwerte könnten eventuell damit in Verbindung stehen, sie können aus unserer Sicht aber auch auf durchreisende Personen zurückzuführen sein.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 2°
Schneeregen
2° / 3°
bedeckt
-1° / 1°
bedeckt
-1° / 1°
Schneefall
1° / 1°
Nebel
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)