10.12.2021 15:07 |

Kleine Zeremonie

Friedensnobelpreisträger wurden in Oslo geehrt

Maria Ressa und Dmitri Muratow sind mit dem diesjährigen Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden. Die beiden Journalisten von den Philippinen und aus Russland nahmen den prestigeträchtigen Preis am Freitag im Rathaus von Oslo in Empfang. Dabei richteten sie eindringliche Appelle an die Welt, Journalisten besser zu schützen und gemeinsam für Pressefreiheit und verlässliche Informationen einzustehen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auf der Preiszeremonie wurden die beiden in den Mittagsstunden mit den renommierten Nobelmedaillen und -diplomen ausgezeichnet.

„Online-Gewalt ist Gewalt in der echten Welt"
Journalisten hätten eine klare Mission, nämlich zwischen Fakten und Fiktion zu unterscheiden, sagte Muratow in seiner Nobelrede. „Wir sind die Voraussetzung für Fortschritt. Wir sind das Gegengift gegen Tyrannei.“ Ressa richtete Kritik an große Internetkonzerne wie Facebook. „Was in den sozialen Medien passiert, bleibt nicht in den sozialen Medien. Online-Gewalt ist Gewalt in der echten Welt.“

„Nur“ 200 Gäste bei Verleihung zugelassen
Normalerweise werden alle Preisträger am 10. Dezember ausgezeichnet, dem Todestag von Preisstifter und Dynamit-Erfinder Alfred Nobel. Diesmal sind Ressa und Muratow aber die einzigen, die ihre Auszeichnungen persönlich in Empfang nahmen - und das Corona-bedingt auch nur vor kleinerem Publikum als normal. Wegen der Pandemielage und damit verbundenen Beschränkungen konnten nur 200 Gäste bei der Zeremonie dabei sein.

Die Geehrten in den weiteren Kategorien Medizin/Physiologie, Physik, Chemie, Literatur und Wirtschaftswissenschaften waren in dieser Woche bereits zuvor ausgezeichnet worden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol