02.12.2021 16:40 |

„Wie 2021 als Baum“

Briten lachen über Glatzen-Fichte in London

Wien ist nicht die einzige Metropole, in der Zustand des Christbaums der Stadt heftig diskutiert wird. Ähnlich wie die rot-weiß-rote Glatzen-Fichte vor dem Rathaus wird auch der kürzlich aufgestellte Baum am Trafalgar Square in London von Kritikern enttäuscht kommentiert. Die 24 Meter hohe Fichte sehe „verkatert“ oder „halbtot“ aus, lautet das Urteil in sozialen Medien. „Wenn 2021 ein Weihnachtsbaum wäre“, befindet ein User auf Twitter.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Geschenk von Norwegen kam bei vielen Bewohnern Londons nicht gut an. „Entweder Norwegen hasst uns gerade oder die globale Holzknappheit ist schlimmer als gefürchtet“, mutmaßt ein Twitter-User. Ein anderer befindet: „Sieht aus, als hätten sie den Müll vom letzten Jahr wieder rausgestellt.“ Tatsächlich ist eine Seite der Fichte viel kahler als die andere.

Journalistin: Wie Socken als Weihnachtsgeschenk
Auch Journalisten machten sich über die traurige Fichte lustig. „Der diesjährige Christbaum aus Norwegen ist, als würde man von einem Verwandten, der einen nicht mehr mag, Socken geschenkt bekommen“, scherzte Becky Barrow von der „Sunday Times“. Bleibt nur zu hoffen, dass der Baum dann mit festlicher Dekoration mehr hermacht als in nacktem Zustand. Am Donnerstagabend wird er in einem Festakt illuminiert - im vergangenen Jahr wurde diese Veranstaltung aufgrund der Pandemie abgesagt.

Dass Londons Weihnachtsfichte jährlich aus Norwegen kommt, hat Tradition. Seit 1947 erhält Großbritannien dieses vorweihnachtliche Geschenk, das ein Ausdruck des Dankes für die Unterstützung im Zweiten Weltkriegs darstellt. Der bis zu 60 Jahre alte Baum muss dafür eine Reise von 880 Kilometern auf sich nehmen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol