So, 19. August 2018

Schütze als "Helfer"

13.04.2011 15:33

Jäger erschießt Hündin - und hilft dann bei Suche

Zu so einer Kaltschnäuzigkeit muss man erst einmal fähig sein: In Feldkirchen bei Graz hat ein Jäger einer Hundebesitzerin bei ihrer verzweifelten Suche nach der verschwundenen "Lucy" (Bild) geholfen. Der "Helfer" durchforstete mit der Frau einen Wald und wetterte dabei noch heuchlerisch gegen "Wilderer". Dabei hatte der Jäger den Hund selbst abgeknallt und im Mühlgang entsorgt!

Lisa R. war mit ihrer geliebten Hündin Anfang April in den Mur-Auen bei Feldkirchen unterwegs - einem beliebten, recht bevölkerten Naherholungsgebiet. Lucy, die mittelgroße Hundedame, trug vorschriftsmäßig einen Beißkorb. "Dann ist sie kurz durch ein Loch im Zaun", so die junge Frau - die gleich darauf Schüsse hörte: "Ich hab sofort gespürt, da ist jetzt was mit Lucy passiert..."

Tagelang verzweifelt nach Hündin gesucht
Tatsächlich kam die treue Hündin nicht zurück: "Ich hab sie verzweifelt gesucht, tagelang, viele haben geholfen." Auch ein Jäger. "Er ist mit mir durchs Gelände gefahren und hat auf 'Wilderer' geschimpft, die sicher meinen Hund abgeknallt hätten." Dabei war er es selbst - das kam nach der Anzeige bei der Polizei heraus, und das bestätigte der Verdächtige auch gegenüber der "Krone".

"Habe gezielt geschossen"
"Ich habe zuerst einen Warnschuss abgegeben und dann gezielt geschossen", so der Waidmann ungerührt, "und den toten Hund dann entsorgt." Und das - schwerst verboten - im Mühlgang. Ob sogar im Wasserschongebiet, wird noch ermittelt. Warum der Mann zudem noch heuchlerisch bei der Suche geholfen hatte: "Das Hemd ist mir näher als die Hose." Was das heißt, versteht vielleicht die Jägerschaft...

von Christa Blümel ("Steirerkrone") und steirerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.