Gebäude evakuiert

Toter bei Wohnungsbrand in Margareten entdeckt

Im Zuge der Löscharbeiten eines heftigen Wohnungsbrandes am Dienstagabend in der Hartmanngasse in Wien-Margareten ist auch ein Toter gefunden worden. Zwölf Menschen aus umliegenden Wohnungen wurden in Sicherheit gebracht, ein Mann und zwei Kinder kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 17.30 Uhr in die Hartmanngasse gerufen. Als sie dort ankamen, stand die Wohnung in einem Mehrparteienhaus bereits in Vollbrand, die Flammen schlugen meterhoch aus den Fenstern, wie Feuerwehrsprecher Christian Feiler am Mittwoch auf APA-Nachfrage berichtete.

„Ermittlungen laufen noch“
Laut Polizeisprecherin Barbara Gass ist die Brandursache noch unbekannt. „Die Ermittlungen laufen noch“, sagte sie am Mittwoch. Die Bewohner konnten nach dem Ende der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)