03.11.2021 20:02 |

In Villach fixer Markt

Adventmärkte nur mit strengen Kontrollen möglich

Der Villacher Christkindlmarkt wird heuer auf mehrere Standorte aufgeteilt. Für Klagenfurt gibt es noch kein Konzept. Dafür herrscht bei den Krampussen Gewissheit: es werden zahlreiche Umzüge abgesagt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Jetzt ist es fix: Der Christkindlmarkt in Villach kann stattfinden, allerdings zwei Wochen später als üblich. Um die Ansteckungsgefahr zu verringern, werden heuer keine Hütten rund um die Stadtpfarrkirche aufgestellt. Für sie wird noch ein alternativer Standort gesucht.

Zwei Standorte
Der Handwerksmarkt wird auf den Hans-Gasser-Platz verlegt, die Gastro-Hütten bleiben am Hauptplatz. Für die 2G-Kontrollen sind die Wirte selbst zuständig! Das Riesenrad, das sich inzwischen großer Beliebtheit erfreut, bleibt in Betrieb; geplant ist auch der Winter Wunder Wald beim Parkhotel, aber mit strengen Kontrollen.

Zitat Icon

Der Christkindlmarkt auf dem Neuen Platz in Klagenfurt wird ganz sicher stattfinden. In welcher Form und wie die Kontrollen durchgeführt werden, wird noch diskutiert.

Christian Scheider, Bürgermeister

Noch kein Konzept
In der Landeshauptstadt Klagenfurt hat man noch kein so klares Konzept: Bürgermeister Christian Scheider garantiert zwar, dass der Adventmarkt auf jeden Fall stattfindet - wie und mit welchen Kontrollen wird aber wohl erst heute, Donnerstag, entschieden. Gilt die 2G-Regel, so könnte der Neue Platz vor dem Rathaus abgeriegelt werden.

Keine Krampusumzüge
Gewissheit gibt es inzwischen auch bei den Krampusumzügen in Kärnten: Zu Beginn dieser Woche wurde bekannt, dass die Klagenfurter Läufe in Welzenegg, Annabichl und der Innenstadt nicht stattfinden können (wir haben berichtet), gestern zog St. Veit nach. Auch in Villach fällt der Umzug ins Wasser.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?