21.10.2021 22:55 |

Für 6,6 Millionen Euro

Paris: Weltgrößtes Triceratops-Skelett versteigert

Vor über 66 Millionen Jahren streifte dieser Dinosaurier durch das, was heute der US-Bundesstaat South Dakota ist, am Donnerstag ging er aber für 6,6 Millionen Euro über den Auktionstisch. Die Rede ist vom Triceratops „Big John“. Sein Skelett - das größte bekannte seiner Art im Pariser Auktionshaus Drouot von einem ungenannten US-amerikanischen Käufer erstanden. Das fast acht Meter lange Exemplar wird nun in dessen Privatsammlung in den USA überführt, nachdem es in Paris ausgestellt war.

Das Skelett, das zu rund 60 Prozent erhalten ist - ein sehr guter Zustand für Dinosaurierfossilien - wurde 2014 in South Dakota ausgegraben. Den Schädel und die 200 Knochen des durch Flussschlamm gut konservierten Pflanzenfressers konnten dann Experten in Italien zusammensetzen. 

Der Sammler war „absolut begeistert von der Idee, ein solches Stück für seinen persönlichen Gebrauch nutzen zu können“, sagte ein Vertreter des Käufers zur BBC. Möglich ist aber auch, dass „Big John“ letztendlich wieder in einem Museum landet und von Besuchern bestaunt werden kann.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol