Schaden ist enorm

Löscheinsatz im Bullinarium dauerte ganze Nacht

Burgenland
20.10.2021 15:49
Wie berichtet, brach am Dienstagabend ein Brand in einer Futterlagerhalle des Bullinariums in Markt Allhau aus. Bis zu 20 Feuerwehren standen die ganze Nacht im Einsatz. Erst in den frühen Morgenstunden war der Brand gelöscht. Der entstandene Schaden am ganzen Areal geht in die Hunderttausende.

Christoph Haller, Landwirt, Tierarzt und Betreiber des Bullinariums, ist verzweifelt. Am Morgen nach dem Großbrand zeigte sich auf dem Areal ein Bild der Verwüstung. „Die Halle, in der wir Stroh gelagert hatten, ist vollkommen zerstört. Das ganze Gelände steht von den Löscharbeiten unter Wasser“, erklärt Haller beim Lokalaugenschein.

Neben der Betriebshalle, die in Vollbrand stand, sind auch einige Nebengebäude durch Rauch und Hitze beschädigt worden. Nicht nur der Sach-, auch der finanzielle Schaden ist enorm. Wie hoch genau, kann noch nicht beziffert werden. „Es geht aber bestimmt um mehrere hunderttausend Euro“, so Haller.

Zitat Icon

Allen Einsatzkräften, die uns geholfen haben, danke ich von ganzem Herzen. Sie haben noch Schlimmeres zum Glück verhindern können.

Christoph Haller vom Bullinarium

Brandursache noch unklar
Die genaue Brandursache ist immer noch nicht vollständig geklärt. Mittlerweile wird eine spontane Entzündung des gelagerten Heus vermutet. Durch das trockene Stroh konnten sich die Flammen dann rasch ausbreiten. 20 Feuerwehren aus der Umgebung standen mit rund 150 Mann ab 17 Uhr bis Mittwochfrüh im Dauereinsatz.

„Ich danke allen, die geholfen haben, für ihren unermüdlichen Einsatz in der Nacht. Ich will mir gar nicht vorstellen, was ohne sie alles passiert wäre. Nur mit ihrer Hilfe konnte Schlimmeres verhindert werden“, betont Haller. Er ist insbesondere froh, dass alle seine Mitarbeiter und Tiere bei dem Brand unverletzt blieben.

Christian Schulter
Christian Schulter
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
3° / 10°
wolkig
2° / 13°
heiter
3° / 11°
wolkig
3° / 10°
stark bewölkt
3° / 11°
heiter



Kostenlose Spiele