Linzer Lokalpolitiker

Vorwürfe wegen ehelicher Gewalt gegen Gemeinderat

Schwere Vorwürfe erhebt ein Schwager gegen einen Linzer Gemeinderat. Der Politiker soll seine Ehefrau schlagen und unter Druck setzen, dass er ihr die Kinder nimmt. Am Freitag gab es eine Wegweisung, die am Sonntag aufgehoben wurde. Der Beschuldigte wehrt sich: Seine Frau sei im Rausch ausgerastet, behauptet er.

„Der Gemeinderat schlägt seine Frau seit Jahren und setzt sie unter Druck, dass er die Kinder nimmt. Anbei sende ich Ihnen die Bilder von meiner Schwester, was er mit seiner Frau seit Jahren macht“ – ein E-Mail mit 34 Fotos, die meist mit blauen Flecken übersäte Körperteile zeigen, wurde an die „Krone“ geschickt. Die Polizei bestätigt auf Anfrage, dass es am Freitag in Linz eine Wegweisung gab. Die dritte in eineinhalb Jahren. Beim ersten Mal betraf es die Ehefrau.

Anzeige zurückgezogen
Sie erstattete am Freitag Anzeige wegen Körperverletzung, zog diese am Sonntag zurück. Der Politiker sagt: „Meine Frau hat ein Belastungsproblem. Sie betrinkt sich, rastet dann aus. Ihre Mutter hat eine Krebs-OP, das wurde ihr zu viel.“ Er habe ihre Randale mit dem Handy gefilmt, deshalb sei das Betretungsverbot aufgehoben worden. Der als Schläger Beschuldigte wurde beim Streit verletzt, seine Frau ist laut ihm unversehrt. Und die Fotos? Das seien alte Aufnahmen.

Von
Christoph Gantner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)