04.10.2021 11:15 |

Schiebt ruhige Kugel

Das Babyglück lässt Jennifer Lawrence strahlen

Ihr Privatleben hält Jennifer Lawrence eigentlich lieber geheim. Als die Schauspielerin an diesem Wochenende aber von Paparazzi beim lässigen Spaziergang durch New York erwischt wurde, konnte sie nicht anders, als über das ganze Gesicht zu strahlen. Die wachsende Babykugel der Oscarpreisträgerin war bei diesem Zusammentreffen ebenso wenig zu übersehen wie die Vorfreude der 31-Jährigen auf ihren Nachwuchs.

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Cooke Maroney erwartet Lawrence ihr erstes Kind. Am Wochenende lief die Schauspielerin in New York Paparazzi über den Weg, die kräftig auf den Auslöser drückten. Kein Wunder, immerhin zeigte die 31-Jährige im engen, schwarzen Crop-Top und in einer schwarzen Leggings stolz ihren mittlerweile schon recht stattlichen Babybauch.

Lawrence gut gelaunt und mit Babybauch in New York
Und noch etwas fällt auf: Trotz der für Promis oft unliebsamen Begegnung mit den lästigen Fotografen ließ sich Lawrence nicht aus der Ruhe bringen. Die Freude über den Nachwuchs ist einfach zu groß. So zeigte sie sich nicht nur mit einem Strahlen im Gesicht, sondern ließ sich sogar zu einem Winken in Richtung der Promijäger hinreißen. Entspannter geht es kaum!

Lawrence mit Schumer bei Protestmarsch
Kurz zuvor hatte Lawrences Freundin Amy Schumer auf ihrem Instagram-Account ein Foto veröffentlicht, das die beiden Hollywood-Kolleginnen gemeinsam bei einer Demonstration für das Recht auf Abtreibung in Washington zeigte. „Ich habe keinen Uterus und sie ist schwanger, aber wir sind beide hier beim Frauenmarsch“, schrieb sie zu der Aufnahme. Sowohl Schumer als auch Lawrence, deren Babybauch unter einem blau-weiß karierten Kleid deutlich zu erkennen war, hielten für den Schnappschuss Protestplakate hoch. 

Lawrence ist seit 2019 mit dem Kunsthändler Cooke Maroney verheiratet. Im September wurde bekannt, dass sie ein Kind erwartet.

Wie ein Insider dem „People“-Magazin kürzlich verriet, wolle Lawrence ihren Schauspielberuf aber trotz Nachwuchses nicht an den Nagel hängen. „Sie liebt ihre Arbeit und das wird so bleiben. Wie andere Schauspielerinnen wird sie eine Balance finden zwischen ihrer Karriere und ihrem Leben als Ehefrau und Mutter. Und sie wird das sicherlich gut machen. Jen ist bodenständig und bereit, Mama zu werden, weil sie ihr Familienleben einfach liebt.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol