18.09.2021 06:00 |

Arbeitsmarkt

Noch nie gab es so viele freie Stellen im Land

Die derzeit fast 114.000 offenen Positionen beim AMS sind ein absoluter Rekord. Insgesamt sind sogar 200.000 Jobs zu haben.

Die rasche Erholung des Arbeitsmarktes hat selbst AMS-Vorstand Johannes Kopf überrascht: „Vor einem halben Jahr dachte ich, dass wir das erst Ende 2022, Anfang 2023 erreichen. Das Wifo ging sogar von 2024 aus.“

Job-Boom wie noch nie
Tatsächlich haben wir einen Job-Boom wie noch nie: Per Ende August waren 113.849 offene Positionen beim Arbeitsmarktservice ausgeschrieben – ein absoluter Rekord (siehe Grafik). Da die Unternehmen aber oft gar nicht über das AMS, sondern über Zeitungen oder Online-Plattformen suchen, geht Kopf von einer noch höheren Zahl aus: „Es sind derzeit sicher deutlich über 200.000 Stellen frei!“

Dabei suchen die Betriebe derzeit nicht nur Fachpersonal, sondern auch viele Hilfskräfte. Am meisten gefragt sind zurzeit Warensortierer und -verpacker. In sämtlichen Hierarchiestufen gibt es Jobs. Unternehmen benötigten zuletzt auch 2753 neue Geschäftsleiter.

Gute Konjunktur pusht die Wirtschaft
Ursache für das Hoch ist die gute Konjunktur. Kopf: „Wir haben jetzt einen Wirtschaftsboom, wie wir ihn seit den 70er-Jahren nicht kennen. Für 2022 wird ein Wachstum von fünf Prozent vorhergesagt, das gab es seit mehr als 40 Jahren nicht.“

Die meisten Arbeitsplätze sind aktuell in der Industrie-Hochburg Oberösterreich ausgeschrieben, gefolgt von Niederösterreich und Wien. Kopf verweist auf die regionalen Unterschiede: „Es gibt Berufe, bei denen wir etwa in Oberösterreich dreimal so viele offene Stellen haben wie Bewerber, z. B. im Baubereich, bei Elektroinstallateuren oder Maurern. Hingegen gibt es in Wien doppelt so viele Arbeitssuchende wie offene Stellen.“

Zahl der Arbeitslosen nimmt weiter ab
Österreichweit liegt die Zahl der Arbeitslosen (ohne Schulungsteilnehmer) nur noch um 2500 über dem Vorkrisenniveau von 2019. Das liegt auch daran, dass das AMS im Vorjahr eine Schulungsoffensive in Bereichen wie Technik, IT, Pflege und Umwelt gestartet hat. Viele der Absolventen fanden danach rasch eine Stelle.

Den aktuell 336.154 Jobsuchenden rät Kopf, die Gunst der Stunde zu nutzen: „Am besten, man sucht laufend nach Stellen und schaut jeden Tag auf unser Portal www.ams.at/allejobs. Der frühe Vogel fängt den Wurm. Viele Stellen, die heute dort zu finden sind, sind bald wieder weg. Gute Chancen hat auch, wer flexibel in puncto Arbeitsort und Berufswunsch ist.“

Vergil Siegl
Vergil Siegl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)