22.01.2003 11:57 |

XBOX, PS2 & Co.

Welche Konsole ist cool?

Nicht nur Kinder, sondern auch immer mehr Erwachsene begeistern sich für Spielkonsolen. Wer sich nicht entscheiden kann, welche Konsole er kaufen soll, findet hier einen großen Vergleich von Playstation 2, Gamecube und XBox. Krone.at zeigt was in den jeweiligen Geräten steckt, und womit man den größten Spaß hat.
Warum eine Konsole?
Viele fragen sich, warum überhaupt eine Konsolekaufen, wenn ich ohnehin einen PC habe? Die Vorteile liegen aufder Hand: Konsolenspiele müssen in der Regel nicht installiertwerden und es gibt keine Probleme mit Grafiktreibern, Festplattenspeicherplatzoder ähnlichem. Einfach CD einlegen - und schon kann derSpielspaß losgehen. Außerdem haben Konsolen meisthervorragende Grafikkarten und gute Soundchips, die für einenPC erst extra angeschafft werden müssen.
 
Was kostet die (Spiele)Welt?
Schauen wir uns einmal die Kosten an, die mit einersolchen Anschaffung verbunden sind: Das Grundgerät der Playstation2(PS2) und Xbox kostet mit jeweils 259 Euro mittlerweile gleichviel. Der Gamecube (NGC) schlägt sich mit bescheidenen 199Euro im Geldbörsel nieder. Neue Spiele kosten generell etwaum die 60 Euro, für die PS2 gibt es aber auch schon vergünstigtePlatinum-Titel. Für PS2 und NGC muss man zusätzlichMemory-Cards anschaffen um die Spielstände speichern zu können(ca 20 Euro). Die XBox speichert sie auf einer Festplatte.
 
DVD-Player inkludiert?
Wer die Xbox als DVD-Player nützen will mussdafür noch zusätzlich in ein DVD-Kit insvestieren, dasaus einer Fernsteuerung besteht. Die PS2 kann per Controller alsDVD-Player gesteuert werden, bequemer geht es mit einer extraerhältlichen Fernbedienung. Der Gamecube verwendet ein eigenesDisc-Format und kann keine DVDs abspielen.
 
Die Technik dahinter
Die XBox ist ein abgespeckter PC mit Intel Prozessormit einer Geschwindigkeit von 733 MHz, außerdem besitztsie eine Spitzen-Grafikkarte Nvidia GPU mit 233 MHz. In den technischenDetails steht der Gamecube auf dem zweiten Platz: Ein IBM-Prozessormit 485 MHz treibt den Würfel an. Die Grafikkarte "Flipper"läuft auf 180Mhz. Schlusslicht ist die PS2 mit nur 300Mhz,aber einem eigens von Sony entwickeltem "Motion Chip". Die PS2-Grafikkartehat eine Taktfrequenz von 150Mhz.
 
Wieviele Spiele gibt es?
Jede Konsole ist nur so gut wie die Spiele, die esdafür gibt. Hier hat eindeutig die PS2 die Nase vorne: über400 Titel sind erhältlich, dazu kommen noch Tausende Spieledes Vorgängers PSX, die darauf laufen. Für die XBoxsind rund 100 Spiele verfügbar, das Rennen um die meistenSpiele kann sie nicht so schnell gewinnen. Der Gamecube hat nochein stark begrenztes Repertoir. Sollte sich der Gamecube nichtdurchsetzen könnte auch die Spiele-Produktion stark zurückgehen.
 
Die Top-Games der Konsolen
Für welche Konsole gibt es die besseren Games?Hier ist natürlich der persönliche Geschmack gefragt.Für die PS2 gibt es wie erwähnt bereits eine enormeAuswahl an Spielen. Alleine wegen des Autorennspiels Gran Turismo3oder wegen des Thrillers Getaway zahlt es sich aus, die Konsolezu kaufen, behaupten Fans. Ähnlich verhält es sich wennXBox-Jünger vom Ego-Shooter HALO oder dem Rennspiel GothamCity schwärmen. Der Gamecube wartet zum Start mit kindgerechtenSpielen auf: Super Mario Sunshine oder Pikmin sind die Top-Titel.Mit Resident Evil und Star Wars Rogue Squadron 2 gibt es aberauch Top-Spiele für Erwachsene.
 
Welche Konsole ist cool?
Der Gamecube peilt mit Preis, Design und Spielendas jüngere Publikum an. Dazu kommt noch, dass an den Würfelder beliebte Gameboy Advance angeschlossen werden kann. Bei denJüngsten ist er wahrscheinlich top. Die XBox versucht sichals besonders cool zu präsentieren, und ist sicher die "erwachsenste"unter den Konsolen. Die PS2 hat die größte Fangemeindehinter sich und gilt unter den Hardcore-Gamern immer noch alsdie Kult-Konsole.
 
(dw)