26.08.2021 13:56 |

Präsident geht

Tischtennis-Vize abgesetzt, nun tritt Weikert ab!

Der Deutsche Thomas Weikert tritt im November nach siebenjähriger Amtszeit nicht mehr zur Wiederwahl als Präsident des Tischtennis-Weltverbands (ITTF) an. Der 59-Jährige zieht damit die Konsequenzen aus den Querelen und dem Machtkampf in der ITTF-Führung. 

„Der Hauptgrund dafür ist, dass ich mit einigen Entscheidungen des Exekutivkomitees und dem Kurs der ITTF nicht einverstanden bin“, erklärte Weikert in einem Schreiben an die Mitgliedsverbände vom Donnerstag.

Weikert hatte den Machtkampf mit dem Exekutivkomitee eigentlich gewonnen. Ein ITTF-Sportgericht entschied, dass er gemäß der Verbandsstatuten das Recht dazu gehabt habe, seinen Vizepräsidenten Khalil Al-Mohannadi aus Katar wegen eines gestörten Vertrauensverhältnisses und nicht geklärter Korruptionsvorwürfe abzusetzen. Das ist am 23. Februar passiert. Das Exekutivkomitee hob diese Entscheidung allerdings wieder auf und entzog Weikert das Vertrauen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol