Bergrettung im Einsatz

Zwei Urlauberinnen bei Wanderausflügen verletzt

Kärnten
22.07.2021 09:40

Gleich zweimal mussten am Mittwoch die Alpinpolizei und die Bergrettung im Bezirk Spittal ausrücken. Eine 40-jährige Urlauberin aus Deutschland stürzte beim Wandern in der Gemeinde Weißensee und verletzte sich, eine 30-jährige Steirerin brach sich beim Abstieg vom Großen Hafner in Malta den Knöchel.  

Die 40-Jährige wanderte gegen 13 Uhr entlang des Weißensee-Nordufers, als sie im Bereich des Ronacherfelsens stürzte und sich eine Fraktur am linken Knöchel zuzog. Ein zufällig vorbeikommender Wanderer setzte mit seinem Handy einen Notruf ab. Die Freiwillige Feuerwehr Weißensee barg die Frau mittels Boot und brachte sie zur Schiffsanlegestelle. 

Gegen 15 Uhr stieg eine 30-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz mit ihrem Begleiter vom Großen Hafner in Richtung Kattowitzer Hütte in Malta ab. Etwa 200 Höhenmeter oberhalb der Hütte knickte die Frau mit dem rechten Fuß im alpinen Gelände um und brach sich den Knöchel. Sie konnte aufgrund der schweren Verletzung nicht mehr weitergehen. Die Verunfallte wurde vom Team des Rettungshubschrauber „RK 1“ erstversorgt, geborgen und ins Krankenhaus Spittal geflogen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele