Übernahme noch heuer

bank99 übernimmt Privatkundengeschäft der ING

Wirtschaft
13.07.2021 06:25

Nachdem die niederländische ING bereits angekündigt hat, sich aus dem Privatkundengeschäft in Österreich zurückzuziehen, ist nun klar, wohin die Reise für die davon betroffenen 100.000 Kunden geht - und zwar übernimmt die österreichische Post-Tochter bank99 die betroffenen Konten. Insgesamt geht es dabei um eine Bilanzsumme von 1,7 Milliarden Euro - die Genehmigungen dafür sind jedoch noch ausständig.

Die bank99, Tochtergesellschaft der Österreichischen Post AG, übernimmt das Privatkundengeschäft der niederländischen ING Group in Österreich. Dies teilten die beiden Unternehmen Montagabend in Aussendungen mit. Das Firmenkundengeschäft der Zweigniederlassung verbleibt bei der ING. „Wir freuen uns, mit der Übernahme des ING Privatkund*innengeschäftes in Österreich einen außerordentlichen Schritt zum beschleunigten Hochlauf unserer Finanzdienstleistungen zu machen“, sagt Post-Generaldirektor Georg Pölzl.

Für die bank99 bringt die Übernahme enormes Wachstum mit sich - 100.000 Kunden sind betroffen. (Bild: APA/GEORG HOCHMUTH)
Für die bank99 bringt die Übernahme enormes Wachstum mit sich - 100.000 Kunden sind betroffen.

Auch Girokonten betroffen
Die Übernahme erfolge vorbehaltlich der noch ausständigen aufsichts- und wettbewerbsbehördlichen Genehmigung. Sie betrifft vor allem Girokonten, Konsum- und Hypothekarkredite sowie Wertpapierveranlagungen, nicht umfasst sind die reinen Sparkunden.

Die bank99 AG gehört zu 80 Prozent der Post AG, 20 Prozent hält die Grawe Bankengruppe. Der Eigenmittelbedarf der bank99 im Zuge der Übernahme und des Aufbauprogrammes bis Ende 2021 betrage voraussichtlich 100 Millionen Euro, so die Post.

Mitarbeiter werden übernommen
Die bank99 werde die Kunden, Produkte und Mitarbeiter des Privatkundengeschäfts der ING in Österreich noch in diesem Jahr übernehmen, heißt es in der ING-Pressemitteilung. Barbaros Uygun, CEO der ING in Österreich, sieht einen idealen Deal für Kunden und Mitarbeiter. „Mit der Integration in die bank99 bekommen unsere Kunden auf Anhieb noch mehr Service und können je nach Belieben zwischen analog und digital wählen, zwischen der Servicestelle ums Eck und der Bank am Handy. Und alle unsere Retail-Mitarbeiter werden übernommen und haben eine neue Perspektive.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele