Eigene Strategie

Streben nach neuer „Autonomie“ im Thayaland

Um mehr Selbstständigkeit zu bekommen, wollen 14 der 15 Gemeinden im Bezirk Waidhofen an der Thaya eine eigene „Leader“-Region gründen. „Ja, wir werden eine von den Kleineren sein. So können wir aber zielgerichteter auf uns zugeschnittene Projekte ausarbeiten“, erklärt Regions-Obmann Eduard Köck selbstbewusst.

Lang ersehnte Autonomie und eine auf den Bezirk maßgeschneiderte Entwicklungsstrategie soll die eigene „Leader“-Region bringen, über die mehr Fördergelder geholt werden sollen. „Bisher waren unsere Gemeinden zerrissen und auf Regionen anderer Bezirke aufgeteilt. Wir mussten immer versuchen, in den Strategien anderer Regionen unsere Projekte hineinzupressen“, erklärt Thayaland-Obmann Eduard Köck (VP) bisherige Nachteile. Die neue Periode geht von 2023 bis 2029, fix ist die neue Regionsbildung noch nicht, denn das hängt hauptsächlich von Verhandlungen der EU mit Österreich ab, wovon die neuen Richtlinien abgeleitet werden. Köck ist jedenfalls zuversichtlich, die neue Region ins Leben rufen zu können.

Raabs an der Thaya hält bisheriger Region die Treue
Die 15. Gemeinde des Bezirkes ist Raabs an der Thaya. Die Stadt hat bereits in einer Gemeinderatssitzung Anfang des Jahres beschlossen, ihrer bisherigen Region „Waldviertler Wohlviertel“ weiterhin die Treue zu halten. „Wir sind zufrieden und fühlen uns dort wohl – es gibt keinen Grund zu wechseln“, sagt Bürgermeister Rudolf Mayer.

René Denk
René Denk
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
14° / 20°
wolkig
13° / 21°
wolkig
14° / 20°
stark bewölkt
13° / 22°
wolkig
10° / 17°
stark bewölkt