02.07.2021 08:58 |

Personalmangel

Wiedereröffnung: Nacht-Gastro schöpft Hoffnung

Ein Stück Normalität kehrt mit der Wiedereröffnung der Kärntner Nachtgastronomie zurück. Das stimmt nicht nur Gäste, sondern auch Wirte und Wirtschaftskammer positiv. Mit den Lockerungen gibt es aber zusätzliche Herausforderungen: Eintrittskontrollen und Personalmangel fordern Disco-Betreiber und Co.

Für die heimische Nachtgastronomie ist es ein Lichtblick, dass sie ihre Pforten wieder öffnen darf. Doch noch ist nichts im grünen Bereich. Die Erwartungen sind durch die Zugangskontrollen etwas gedämpft. „Man rechnet wegen der 3G-Regel mit 25 bis 30 Prozent weniger Gästen“, meint Guntram Jilka, Fachgruppengeschäftsführer in der Wirtschaftskammer.

Zitat Icon

Nach 15 Monaten Zwangspause ist die Öffnung ein Lichtblick für alle Nachtlokalbetreiber in Kärnten.

Fachgruppengeschäftsführer Guntram Jilka

Bollwerk Klagenfurt muss noch warten
Ein weiteres Problem ist der Personalmangel. Daher müssen einige Diskotheken noch auf ihre Wiedereröffnung warten. So auch das bekannte Klagenfurter Bollwerk. „Wir suchen in Kärnten händeringend zehn neue Mitarbeiter“, klagt Bollwerk-Chef Martin Fritz.

Jugend scharrt in den Startlöchern
Aber es sind nicht nur Herausforderungen - es gibt auch Hoffnung für die Nachtgastronomie. Man setzt auf eine Welle der Solidarität. Denn das meist junge Publikum ist vorhanden. „Die Jugend scharrt in den Startlöchern“, so Teatro-Chef Gert Höferer.

Lokale werden modernisiert
Viele Betreiber nutzten die Pause und modernisierten ihre Lokale. Man setzt vermehrt auf Digitalisierung. Mit Apps will man die Gäste für sich gewinnen, beispielsweise in den GIG-Bars. „Damit können die Gäste einen Tisch reservieren und gleich die Bestellung zahlen“, sagt Lokalchef Rene Schoas. So soll auch die Registrierung vereinfacht werden.

Andreas Walcher

Marcel Tratnik
Marcel Tratnik
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol