01.07.2021 10:55 |

Fündig geworden

Endlich ein Mittelstürmer für den SCR Altach

Altachs neuer Stürmer heißt Adthe Nuhiu, das hat die „Kronenzeitung“ schon am Mittwoch berichtet. Der Stürmer hat zuletzt bei Apoel Nikosia gespielt und wechselt ablösefrei ins Rheindorf. Der 31-Jährige hat einen Vertrag bis Sommer 2023 unterschrieben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dass ein echter Mittelstürmer gebraucht wird, zeigte der gestrige Test gegen Heidenheim. Bei gut gespielten Offensivaktionen fehlte am Ende ein Vollstrecker. Den haben die Rheindörfler nun mit Adthe Nuhiu gefunden. Nuhiu kehrt nach acht Jahren im Ausland in die Österreichische Fußball-Bundesliga zurück.

Nachdem er im Sommer 2013 vom SK Rapid Wien auf die Insel zu Sheffield Wednesday gewechselt war, avancierte er dort in den Folgejahren zum absoluten Fanliebling. Für die „Owls“ absolvierte er 277 Pflichtspiele (davon 242 in der Englischen Championship), erzielte dabei 50 Treffer und bereitete 27 weitere Tore vor. Erst im vergangenen Sommer verließ der 19-fache kosovarische Nationalspieler Sheffield und stand in der Saison 20/21 bei Apoel Nikosia (26 Pflichtspiele) unter Vertrag. 

Werner Grabherr, Sportlicher Leiter: „Die Geschichte von Atdhe Nuhiu im Profifußball liest sich von alleine. Sein Spiel ist geprägt von einer großen Torgefährlichkeit, starken Physis und sehr viel Erfahrung, die er nun in unsere Reihen bringt.“

Atdhe Nuhiu: „In den Gesprächen mit Damir Canadi und Werner Grabherr war für mich sehr schnell klar, dass das Projekt Altach ein spannendes ist und ich hierher wechseln möchte. Nach einem nicht ganz einfachen Jahr in Zypern steht für mich im Vordergrund, schnellstmöglich wieder auf mein Top-Level zu kommen und der Mannschaft mit meinen Treffern zu helfen.“  

Test gegen Heidenheim
Das erste Spiel - mit dem auf einigen Positionen veränderten Kader - ging zwar mit 0:2 verloren. Trotzdem gab es gute Ansätze im Team von Damir Canadi. Von den Neulingen wussten Innenverteidiger Felix Strauss und Samuel Mischitz auf der rechten Außenverteidiger-Position zu überzeugen. Wobei Mischitz nicht mehr „ganz neu“ ist, der ehemalige Akademiespieler trainiert schon seit gut einem Jahr bei Altach mit.

„Es war ein guter erster Test, beide Mannschaften haben in der Defensive ganz ordentlich gearbeitet. Für die neuen Spieler war es eine ideale Gelegenheit, unsere Art zu spielen kennenzulernen“, sagte Altachs Routinier Meilinger.

Elred Faisst
Elred Faisst
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
12° / 26°
wolkig
13° / 31°
stark bewölkt
14° / 28°
wolkig
13° / 28°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)