Im Mühlviertel

Nach dem Hagel kamen „Sintflut“ und Sturm

„Uns reicht’s!“ - In Reichenau im Mühlkreis liegen bei vielen Bewohnern die Nerven bloß. Das Hagelunwetter am vorigen Donnerstag hat bei 115 Häusern die Dächer zerschossen. In der Nacht auf Mittwoch folgten nun ein neuerliches Unwetter mit Sturm und einer „Sintflut“ von 40 Litern in 30 Minuten nach.

Es ist ein buntes, aber kein fröhliches Bild, das sich bietet, wenn man nach Reichenau im Mühlkreis kommt. Auf vielen Dächern flattern planen im Wind. Das Hagelunwetter hat in der Vorwoche 115 Häuser in der 1500 Einwohnergemeinde teils schwer in Mitleidenschaft gezogen. Das neuerliche Unwetter zerrte viele Planen zur Seite, machte den enormen Wassermengen den Weg frei. „Auf unserem Dachboden haben wir 15 bis 20 Kübeln aufgestellt. Wir haben die ganze Nacht Wasser ausgeleert“, sagen Elfriede (68) und Helmut Hofstadler (78), die sich nicht nur um ihr eigenes Heim, sondern auch um ein Haus in der Ortsmitte sorgen, in das eigentlich gerade Mieter einziehen wollten. Stattdessen muss nun saniert werden.

Seit sechs Tagen im Einsatzstress
„Wir sind seit sechs Tagen durchgehend im Einsatz. Mittlerweile lässt die Motivation langsam nach“, gibt Feuerwehr-Einsatzleiter Mario Rauch (41) ehrlich zu. Auch bei seinem eigenen Haus hat der Hagel das Dach ruiniert. Doch er hilft trotzdem.

Eternit wurde zu Scherbensalat
5000 Quadratmeter Eternit-Dach hat der Hagel beim Moarhof neben der Burg Reichenau zerstört. Mutter Elisabeth (63) und Sohn Klaus Woisetschläger (40) arbeiten Tag und Nacht am Beheben der Schäden. „Wir haben solche Angst vor dem neuen Unwetter gehabt, es war wie vor einer Matura. Aber zum Glück haben bei uns die Planen gehalten.“229 Feuerwehren waren landesweit im EinsatzLandesweit arbeiteten 229 Feuerwehren mit rund 3200 Helfern 440 Einsätze ab. Die heimische Landwirtschaft gehörte erneut zu den großen Verlierern der Wetterkapriolen. Die Schäden werden von der Hagelversicherung mit drei Millionen Euro beziffert. Insgesamt sind es schon 35 Millionen. 

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol