Bande geschnappt

Über 24.000 Euro Schaden durch Graffiti-„Kunst“

Vorarlberg
19.06.2021 07:30

Die Exekutive hat nun eine mehrköpfige Bande ausgeforscht, auf deren Konto unzählige Graffiti-Schmierereien in mehreren Gemeinden gehen. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf 24.500 Euro. 

Die Bande war zwischen Mitte Februar bis Ende April im Großraum Hohenems, Götzis, Feldkirch und Lustenau aktiv - und besprühte zahlreiche Fassaden, Lastwägen oder auch Stromkästen. Insgesamt zählten die Polizeibeamten 27 Tatorte.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen wurde nun ein 17-Jähriger als Haupttäter identifiziert. Drei weitere Personen (17,24) waren dem Jugendlichen bei seinen Sprüh-Aktionen behilflich. Auch eine Graffiti-Serie aus dem Jahre 2018 konnte im Zuge der Ermittlungen aufgeklärt werden. 

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
6° / 13°
wolkig
10° / 17°
stark bewölkt
7° / 16°
stark bewölkt
11° / 17°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele