18.06.2021 06:01 |

Harte Ausbildung

Volle Action im Training gegen Terror und Gewalt

Amoklauf, Terrorangriff, Geiselnahme – auf lebensbedrohliche Situationen müssen Polizisten im Ernstfall vorbereitet sein. Nun sind weitere 18 Beamte für die Einsatzeinheit Burgenland in der Grundausbildung. Mit Kollegen aus Salzburg und der WEGA trainierten sie eine Woche lang, zuletzt in der alten Pädak in Eisenstadt.

Wie wichtig das Training ist, zeigte die Terrornacht vom 2. November 2020 in Wien. 40 Beamte und Beamtinnen der Einsatzeinheit Burgenland waren mitten im Geschehen. „Seit drei Jahren trainieren wir gezielt das Vorgehen bei dramatischen Ereignissen, um im Ernstfall auf das Gelernte zurückgreifen zu können“, erklärt Chefinspektor und Fachbereichsleiter Thomas Gallos. Diese Woche stellten sich Polizisten in der Grundausbildung für die Einsatzeinheit den Herausforderungen der vielseitigen Schulung. Ein Schwerpunkt: „Robuster Raumschutz“, wie es im Fachjargon heißt.

Realistische Übung
Taktisches Vorgehen gegen gefährliche Täter in lebensbedrohlichen Szenarien wurde in Eisenstadt geübt. „Danke an die Diözese. Sie stellte uns dafür die alte Pädak unentgeltlich zur Verfügung“, betont Gallos.

Zitat Icon

Der Beruf des Polizisten hat viele Facetten und ist abwechslungsreich. Über die neuen Beamten bei unserer Einsatzeinheit freuen wir uns sehr.

Landespolizeidirektor Martin Huber

Das Training verlief erfolgreich.

Karl Grammer
Karl Grammer
Christian Schulter
Christian Schulter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
17° / 23°
stark bewölkt
16° / 23°
einzelne Regenschauer
16° / 23°
stark bewölkt
17° / 24°
wolkig
16° / 22°
einzelne Regenschauer