16.06.2021 13:36 |

Von Zivilen gestoppt

Raserin gleich zweimal viel zu schnell unterwegs

Viel zu schnell war eine 28-Jährige aus Rumänien mit ihrem Pkw auf der A2 Richtung Italien unterwegs. Dass sie von einer Zivilstreife aufgehalten wird, damit hat die Raserin wohl nicht gerechnet. 

Höhe Arnoldstein wurde die 28-Jährige aufgehalten. „Im Baustellenbereich überschritt sie die höchstzulässige Geschwindigkeit von 80 km/h um 66 km/h“, schildert ein Polizist. Doch das war noch nicht alles: „In weiterer Folge überschritt sie die höchstzulässige Geschwindigkeit von 130 km/h um 72 km/h“, fügt die Polizei hinzu.

Die Lenkerin wurde von einer Zivilstreife angehalten und es wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren Hundert Euro eingehoben. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 04. August 2021
Wetter Symbol