13.06.2021 13:30 |

Mit 2,8 Promille

Zuerst in Bus gekracht, dann Unfall abgestritten

Obwohl ein Pkw-Lenker in Vorarlberg von mehreren Zeugen eindeutig als Unfallverursacher eines Crashs mit einem Linienbus erkannt wurde, stritt der Mann vor der Polizei jede Unfallbeteiligung ab. Er hatte unvorstellbare 2,8 Promille Alkohol im Blut. 

Unglaublich, aber wahr: Zwischen Alberschwende und Egg kam es am Samstagnachmittag auf der L200 zu einer Frontalkollision zwischen einem Linienbus und einem Pkw. Der Autofahrer war zuvor in einer scharfen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und krachte in den Bus. Beide Gefährte wurden durch die Wucht des Aufpralls erheblich beschädigt. Davon ließ sich der Unfallverursacher aber nicht beeindrucken. Während der Busfahrer am Straßenrand stehen blieb, setzte der Autofahrer die Fahrt in seiner ramponierten Kiste einfach fort.

2,8 Promille Alkohol im Blut
Zeugen des Unfalls konnten sich aber an das Kennzeichen des Unfalllenkers erinnern - somit war der Unbekannte von der Polizei schnell identifiziert. Als die Beamten an der Wohnadresse in Alberschwende ankamen, sahen sie schon das Autowrack. Trotzdem stritt der Lenker ab, auch nur das Geringste mit dem Crash zu tun zu haben. Das hatte natürlich seinen Grund: Der 46-Jährige hatte unglaubliche 2,89 Promille Alkohol im Blut. Nachdem er von Augenzeugen auch noch eindeutig identifiziert wurde, setzt es nun gleich mehrere Anzeigen.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
16° / 20°
starke Regenschauer
17° / 22°
starke Regenschauer
17° / 23°
starke Regenschauer
17° / 23°
starke Regenschauer