Vorwürfe und Kritik

SP facht den Amstettner Bad-Konflikt weiter an

Wäre das Wasser genauso aufgeheizt wie die Stimmung zwischen den Parteien, hätten die Amstettner wohl ein Thermalbad: Denn die SP übt nach der Präsentation des neuen Freibad-Konzepts nicht nur weiter Kritik an den Plänen, sondern wirft auch der Stadtregierung vor, weit weg von der Bevölkerung zu agieren.

„Das hätte man sich alles sparen können“, ist SP-Vizebürgermeister Gerhard Riegler nach der neuen Präsentation des Bad-Konzepts durch die türkis-grüne Stadtregierung überzeugt. Denn nachdem der erste Plan den Wegfall des Freibads vorsah, ruderte man später zurück. Wie berichtet, sieht das neue Konzept nun auch Außenbecken vor.

Umdenken gefordert
„Seit einen Monat diskutieren wir über die Zukunft unseres Bads, weil die erste Ankündigungen ohne Einbindung der Menschen und politischen Vertreter passiert war“, kritisiert Riegler, der nun ein Umdenken von VP und Grünen fordert: „Es braucht ein neues Miteinander und keine Entscheidung über die Köpfe der Menschen hinweg.“ Die neuen Pläne sind für die Sozialdemokraten zwar ein Schritt in die richtige Richtung. „Aber es gibt noch deutlichen Verbesserungsbedarf“, betont Riegler. Notwendig seien etwa ein Sprungturm und die Trennung des Erlebnis- vom Schwimmbecken.

„Haben Anregungen zu Herzen genommen“
Die VP möchte auf die Vorwürfe der SP nicht konkret eingehen. Zusammen mit Vizebürgermeister Dominic Hörlezeder von den Grünen verweist man nur darauf, dass man sich die Anregungen und Rückmeldungen aus der Bevölkerung zu Herzen genommen und mit dem neuen Konzept darauf reagiert habe.

Thomas Werth
Thomas Werth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 14°
heiter
2° / 14°
heiter
2° / 13°
heiter
1° / 14°
heiter
-1° / 12°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)