Honeder motiviert

Ausbau treibt die Qualitätsoffensive weiter an

Ein Verkaufspult ist aufgebaut, die Kaffeemaschine steht da, Semmerl, Weckerl und Plundermehlspeisen liegen griffbereit. Im Besprechungszimmer der Honeder Naturbackstube in Engerwitzdorf wurde eine Trainingsfiliale eingerichtet. „Wir müssen jeden Tag besser werden“, sagt Reinhard Honeder.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Um insgesamt viereinhalb Millionen Euro wurde der Honeder-Standort in Engerwitzdorf zuletzt ausgebaut, in den nächsten Tagen sollen die letzten Arbeiten abgeschlossen sein. „Seit meine Frau und ich 1993 den Betrieb übernommen haben, investieren wir in Qualität“, betont Reinhard Honeder, der an der Spitze der Firma steht, die 250 Mitarbeiter zählt. Einer davon ist Sohn Franz.

Der 27-Jährige, selbst Bäcker- und Müller-Meister und vor dem Abschluss eines Wirtschafts-Studiums, ist derzeit in der Produktionsleitung aktiv.

„Relativ konservativ“
Der Ausbau macht dem Betrieb keinen Druck. „Wir müssen deshalb nicht wachsen“, sagt Reinhard Honeder, der täglich um halb fünf Uhr früh im Betrieb ist. „Ich liebe es, in der Bäckerei zu sein“, verrät der 54-Jährige. Als „relativ konservativ“ beschreibt er den Stil des Unternehmens - auch bei den Produkten sei das bemerkbar: „Als mein Urgroßvater die Bäckerei gegründet hat, konnten sie mit Wasser, Mehl, Germ, Gewürzen und handwerklichem Können etwas Gutes formen.“

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung