23.01.2011 14:28 |

Slalom in Kitzbühel

Jean-Baptiste Grange fängt Kostelic noch ab

Jean-Baptiste Grange hat drei Jahre nach seinem ersten Slalom-Triumph in Kitzbühel am Sonntag auf dem Ganslernhang erneut zugeschlagen. Der Franzose, Vierter nach dem ersten Lauf, hat den Halbzeit-Führenden und Kombi-Sieger Ivica Kostelic noch um 0,28 Sekunden abfangen können. Dritter wurde der Italiener Giuliano Razzoli, der die beiden Österreicher Marcel Hirscher und Reinfried Herbst vom Podest verdrängte. Romed Baumann kam in der klassischen Hahnenkamm-Kombi auf Platz drei.

Ivica Kostelic, in Kitzbühel auch Sieger im Super-G und Elfter der Abfahrt, gewann damit nicht nur 125.100 Euro Preisgeld, sondern machte auch 304 Punkte und setzte sich im Gesamtweltcup deutlich ab. Die große Kugel wird dem 31-Jährigen kaum noch zu nehmen sein. Der erste Verfolger, der Schweizer Silvan Zurbriggen, hat bereits 401 Zähler Rückstand. "Das war sehr schwer für einen Kombinierer. Ich habe attackiert und versucht, möglichst nur an den Slalom zu denken", erklärte Kostelic, der auch in den Disziplinwertungen Slalom und Kombination im Weltcup voran liegt.

Herbst im Gedanken bei Grugger
Der 21-jährige Hirscher verpasste erneut das angestrebte Ziel eines Podestplatzes in einem Heim-Rennen und war verärgert. "Ich habe alles riskiert. Im ersten Durchgang habe ich zu viel verloren. Aber Gott sei Dank habe ich am Dienstag in Schladming die nächste Chance." Platz fünf für Reinfried Herbst war nicht ganz das Erwartete, aber "keine schlechte Leistung", meinte der Salzburger und fügte an: "Hans, wir sind für dich gefahren."

Mario Matt setzte den positiven Trend fort und ließ den Rängen vier in Adelboden und fünf in Wengen Rang acht folgen. Der Flirscher kämpfte in ersten Lauf mit den Spuren in der Piste, im Finale erwischte er mit Ausnahme eines Fehlers einen "Superlauf". Weltmeister Manfred Pranger (10.) fuhr mit neuem Schuh zum neuen Ski. "Ich wäre aber lieber weiter vorne", erklärte der Tiroler.

Nullnummer für Raich
Benjamin Raich ist schon im ersten Lauf nach kurzer Fahrt ausgeschieden. Damit gingen die Hahnenkammrennen für den Tiroler mit einer Nullnummer zu Ende. Im Kampf um den Gesamtweltcup ist Raich jetzt praktisch aus dem Rennen. "Die Enttäuschung ist jetzt sehr groß. Ich habe zu viel Druck auf die Schaufel bekommen und nicht mehr korrigieren können. Das Wochenende muss ich abhaken. Es war alles andere als gut, was soll man machen?" Der in den vergangenen Wochen gesundheitlich angeschlagene Tiroler richtet den Fokus nun auf den Schladminger Nachtslalom, eines seiner Lieblingsrennen.

Zu den großen Verlierern zählten auch der deutsche Vorjahressieger Felix Neureuther, der nach einem schweren Fehler im ersten Durchgang als 71. den zweiten Lauf der Top 30 klar verpasste, der Norweger Aksel Lund Svindal, der in Lauf eins ausschied und damit im Gesamtweltcup wohl vorentscheidend Boden auf Kostelic verlor, sowie Bode Miller. Der Abfahrtszweite aus den USA hatte vor allem um Kombinationspunkte gekämpft, das Antreten im Slalom, in dem er wieder einmal ausfiel, aber davon abhängig gemacht, wie "die Nacht verlaufen werde".

Das Ergebnis des Slaloms

>

Rang

Name

Nation

Lauf 1

Lauf 2

Gesamt

 1

GRANGE Jean-Baptiste 

FRA 

 52.60

 48.33

 1:40.93

 2

KOSTELIC Ivica 

CRO 

 52.20

 49.01

 1:41.21

 3

RAZZOLI Giuliano 

ITA 

 52.79

 48.83

 1:41.62

 4

HIRSCHER Marcel 

AUT 

 53.05

 48.78

 1:41.83

 5

HERBST Reinfried 

AUT 

 52.50

 49.44

 1:41.94

 6

MYHRER Andre 

SWE 

 52.46

 49.61

 1:42.07

 7

HARGIN Mattias 

SWE 

 53.64

 48.59

 1:42.23

 8

MATT Mario 

AUT 

 53.41

 49.00

 1:42.41

 9

DEVILLE Cristian 

ITA 

 53.32

 49.16

 1:42.48

 10

PRANGER Manfred 

AUT 

 53.14

 49.42

 1:42.56

 11

MÖLGG Manfred 

ITA 

 52.82

 49.83

 1:42.65

 12

KASPER Nolan 

USA 

 53.79

 49.06

 1:42.85

 13

ZURBRIGGEN Silvan 

SUI 

 52.96

 49.92

 1:42.88

 14

SPENCE Brad 

CAN 

 54.36

 48.59

 1:42.95

 15

COUSINEAU Julien 

CAN 

 53.48

 49.51

 1:42.99

 16

TISSOT Maxime 

FRA 

 54.37

 48.79

 1:43.16

 17

JANYK Michael 

CAN 

 53.96

 49.40

 1:43.36

 18

VALENCIC Mitja 

SLO 

 53.31

 50.06

 1:43.37

 19

MYHRE Lars Elton 

NOR 

 53.66

 49.73

 1:43.39

 20

GINI Marc 

SUI 

 53.74

 49.66

 1:43.40

 21

BÄCK Axel 

SWE 

 53.62

 49.87

 1:43.49

 22

BYGGMARK Jens 

SWE 

 54.18

 49.33

 1:43.51

 23

TREJBAL Filip 

CZE 

 53.71

 49.86

 1:43.57

 24

SASAKI Akira 

JPN 

 53.49

 50.45

 25

STUTZ Paul 

CAN 

 54.18

 49.90

 1:44.08

 26

IMBODEN Urs 

MDA 

 54.18

 50.29

 1:44.47

 27

MURISIER Justin 

SUI 

 54.04

 57.43

 1:51.47

Das Ergebnis der Kombination

Rang

Name

Nation

Gesamtzeit

 1

KOSTELIC Ivica 

CRO 

 3:40.84

 2

ZURBRIGGEN Silvan 

SUI 

 3:42.77

 3

BAUMANN Romed 

AUT 

 3:47.51

 4

JANSRUD Kjetil 

NOR 

 3:47.59

 5

FILL Peter 

ITA 

 3:47.92

 6

INNERHOFER Christof 

ITA 

 3:48.20

 7

THEAUX Adrien 

FRA 

 3:49.76

 8

JANKA Carlo 

SUI 

 3:49.94

 9

MARSAGLIA Matteo 

ITA 

 3:51.45

 10

FEUZ Beat 

SUI 

 3:51.75

 11

SEMPLE Ryan 

CAN 

 3:52.04

 12

OLSSON Hans 

SWE 

 3:55.31

 13

SIROKI Tin 

CRO 

 3.59.96

 14

GISIN Marc 

SUI 

 4:02.05

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol