Projekt in Amstetten

Naturbad wird zum Garten umgebaut

Amstetten soll ein neues Hallenbad bekommen. VP und Grüne haben ihre Pläne dafür präsentiert. Maximal 14 Millionen Euro sollen dafür in die Hand genommen werden. Das Naturbad im Freien wird hingegen einem „Garten“ mit direktem Anschluss an die Ybbs weichen. Die SP kritisiert das Vorhaben scharf.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das sanierungsbedürftige Hallenbad in Amstetten wird 2022 abgerissen. Darauf haben sich VP und Grüne geeinigt und gemeinsam ihre Pläne für die „Bad-Zukunft“ in Amstetten präsentiert. Demzufolge wird der Neubau künftig einen Spielbereich für Kleinkinder, ein Multifunktionsbecken, eine fünfte und sechste Schwimmbahn für Sportvereine und Schulen sowie einen eigenen Fitnessraum und einen Bereich für Vereine bekommen. Es soll ganzjährig geöffnet haben.

Das angrenzende Naturbad wird hingegen aufgelassen und „zum Garten für alle Amstettner und zum innerstädtischen Naherholungsgebiet“, wie Bürgermeister Christian Haberhauer betont. Es wird aber einen direkten Anschluss an den Badebereich der Ybbs geben.

2023 soll der Umbau abgeschlossen sein, der maximal 14 Millionen Euro kosten soll. Zur Finanzierung wird es aber auch noch Gespräche mit Umlandgemeinden geben, da vor allem deren Schulen das Hallenbad häufig nutzen.

Kritik von der Amstettner SP
Alles andere als zufrieden ist die SP. „Die neuen Pläne kamen für uns völlig überraschend. Es wirkt für uns weder durchdacht noch auf die Anliegen der Bürger abgestimmt“, kritisiert SP-Stadtrat Bernhard Wagner. Vizebürgermeister Gerhard Riegler ergänzt: „Wir brauchen ein attraktives Naturbad, statt eines ,Parks‘ ohne Rutschen, Becken und Sprungturm.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
0° / 4°
Schneeregen
-2° / 4°
Schneeregen
-2° / 7°
bedeckt
-5° / 6°
Schneeregen
-1° / 3°
Schneefall