Projekt in Amstetten

Naturbad wird zum Garten umgebaut

Niederösterreich
28.04.2021 11:00
Amstetten soll ein neues Hallenbad bekommen. VP und Grüne haben ihre Pläne dafür präsentiert. Maximal 14 Millionen Euro sollen dafür in die Hand genommen werden. Das Naturbad im Freien wird hingegen einem „Garten“ mit direktem Anschluss an die Ybbs weichen. Die SP kritisiert das Vorhaben scharf.

Das sanierungsbedürftige Hallenbad in Amstetten wird 2022 abgerissen. Darauf haben sich VP und Grüne geeinigt und gemeinsam ihre Pläne für die „Bad-Zukunft“ in Amstetten präsentiert. Demzufolge wird der Neubau künftig einen Spielbereich für Kleinkinder, ein Multifunktionsbecken, eine fünfte und sechste Schwimmbahn für Sportvereine und Schulen sowie einen eigenen Fitnessraum und einen Bereich für Vereine bekommen. Es soll ganzjährig geöffnet haben.

Das angrenzende Naturbad wird hingegen aufgelassen und „zum Garten für alle Amstettner und zum innerstädtischen Naherholungsgebiet“, wie Bürgermeister Christian Haberhauer betont. Es wird aber einen direkten Anschluss an den Badebereich der Ybbs geben.

2023 soll der Umbau abgeschlossen sein, der maximal 14 Millionen Euro kosten soll. Zur Finanzierung wird es aber auch noch Gespräche mit Umlandgemeinden geben, da vor allem deren Schulen das Hallenbad häufig nutzen.

Kritik von der Amstettner SP
Alles andere als zufrieden ist die SP. „Die neuen Pläne kamen für uns völlig überraschend. Es wirkt für uns weder durchdacht noch auf die Anliegen der Bürger abgestimmt“, kritisiert SP-Stadtrat Bernhard Wagner. Vizebürgermeister Gerhard Riegler ergänzt: „Wir brauchen ein attraktives Naturbad, statt eines ,Parks‘ ohne Rutschen, Becken und Sprungturm.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele